Usedsoft-Gründer Peter Schneider ist verstorben

Usedsoft-Gründer Peter Schneider ist verstorben

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
13. Juni 2022 - Peter Schneider, Gründer und Geschäftsführer von Usedsoft, ist aufgrund einer schweren Krankheit vor einigen Tagen verstorben, wie seine Familie mitteilte. Der Pionier im Bereich von Gebrauchtsoftware wurde 67 Jahre alt.
Usedsoft-Gründer Peter Schneider ist verstorben
(Quelle: Usedsoft)
Vor einigen Tagen erlag der Gründer und Geschäftsführer von Usedsoft, Peter Schneider (Bild), im Alter von 67 Jahren einer schweren Krankheit. Vor seinem Tod verfügte er die Überführung der Usedsoft-Gruppe in eine Familienstiftung, um den langfristigen Fortbestands des Unternehmens zu sichern, wie es in einer Mitteilung heisst. Michael Aufderheide, der bislang als COO und CFO von Usedsoft amtete und Peter Schneider über viele Jahre als Vertrauter zur Seite stand, wird die Führung des Unternehmens übernehmen. Das Deutschland-Geschäft wird künftig von Johannes Jäger verantwortet.

"Peter Schneider wird noch lange als beeindruckende Unternehmer-Persönlichkeit in Erinnerung bleiben", sagte Usedsoft-Verwaltungsrat Hans-Olaf Henkel, der ehemalige IBM-Europachef, BDI-Präsident und EU-Parlamentarier. "Ein Entrepreneur im eigentlichen Sinne, der mit visionärer Energie, Durchsetzungskraft und Phantasie seine Ziele verfolgte und erreichte. Seine oft unkonventionelle Art und sein köstlicher Humor machten ihn zu einem inspirierenden Gesprächspartner und zu einem guten Freund. Ich werde ihn sehr vermissen."

Mit der Gründung von Usedsoft startete Peter Schneider im Jahr 2003 als erster europäischer Anbieter den B2B-Handel mit gebrauchter Software. Die Idee dahinter: Software nutzt sich nicht ab. Somit hat eine gebrauchte Lizenz für den Käufer den gleichen Wert wie eine neue. Nur, dass er diese zu wesentlich günstigeren Konditionen erwerben kann. Schneider erfuhr der Mitteilung zufolge für seine Idee reichlich Gegenwind von den Software-Herstellern und durchlief alle Instanzen, um die Rechtslage schliesslich durch den Europäischen Gerichtshof klären zu lassen. Er leistete damit einen wichtigen Beitrag zur Ebnung des Wegs für den Markt für Gebrauchtsoftware und prägte den Preiswettbewerb bei der Beschaffung von Standardsoftware mit. (af)

Weitere Artikel zum Thema

Usedsoft verkauft Tochtergesellschaften, konzentriert sich auf Europageschäft
29. August 2019 - Der internationale Software-Anbieter Usedsoft hat sein Asien- und Südafrika-Geschäft verkauft und will sich künftig voll und ganz auf den europäischen Markt fokussieren. Gekauft wurden die Tochtergesellschaften von einer internationalen Investorengruppe.
Second-Hand-Software auf Erfolgskurs: Usedsoft-Gründer Peter Schneider im Gespräch
5. Dezember 2016 - Peter Schneider, Gründer von Usedsoft und Pionier auf dem Markt mit gebrauchter Software, gibt im Interview mit "Swiss IT Reseller" einen Einblick, wie sich der Markt in der Schweiz, Europa und der Welt entwickelt.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER