Der Markt für IaaS-Cloud-Dienste wächst fleissig weiter

Der Markt für IaaS-Cloud-Dienste wächst fleissig weiter

(Quelle: phonlamaiphoto – stock.adobe.com)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
3. Juni 2022 - Auch 2021 florierte der IaaS-Markt und verzeichnet einen Umsatzanstieg von 41,1 Prozent auf 90,9 Milliarden US-Dollar. Weiter entfielen auch vergangenes Jahr wieder über 80 Prozent des Marktanteils auf die fünf grössten Anbieter.
Der weltweite Markt für Infrastructure as a Service (IaaS) konnte auch im Jahre 2021 ein imposantes Wachstum verzeichnen. Laut dem Forschungs- und Beratungsunternehmen Gartner stieg der Umsatz 2021 um 41,4 Prozent auf 90,9 Milliarden US-Dollar – im Vergleich zu den 64,3 Milliarden US-Dollar des vorangegangenen Jahres. "Der IaaS-Markt wächst ungebremst weiter, da Cloud-Native zur primären Architektur für moderne Workloads wird", kommentiert Sid Nag, VP Analyst bei Gartner, das Wachstum.

Wie schon im Jahr zuvor ("Swiss IT Reseller" berichtete) entfielen auch 2021 über 80 Prozent des Marktes auf die fünf grössten IaaS-Anbieter (siehe Tabelle). Auch die Reihenfolge der Top 5 bleibt unverändert bestehen: Mit einem Gesamtumsatz von 35,4 Milliarden US-Dollar und einem Markanteil von 38,9 Prozent grüsst Amazon vom ersten Platz. An zweiter Stelle rangiert Microsoft mit einem Umsatz von 19,2 Milliarden US-Dollar und einem leicht gestiegenen Markanteil von 21,1 Prozent. Danach folgen Alibaba, Google und Huawei.

Das grösste Wachstum konnte 2021 Google verzeichnen. Google steigerte den Umsatz um 63,7 Prozent auf 6,4 Milliarden US-Dollar. Nach zwei aufeinanderfolgenden Jahren mit Zuwächsen von über 200 Prozent kam letztes Jahr das rapide Wachstum von Huawei im IaaS-Markt etwas ins Stocken – mit einem Umsatz von 4,2 Milliarden US-Dollar konnte Huawei den fünften Rang aber behaupten. (rf)

Weitere Artikel zum Thema

Aus Microsoft Partner Network wird Cloud Partner Program
4. Juni 2022 - Im Oktober 2022 wird beim Microsoft-Partnerprogamm alles anders – oder doch nicht? Der interimistische Partner-Chef von Microsoft Schweiz, Andrew Reid, spricht nicht von einer Revolution, sondern von einer Evolution.
Cloud Services legen im Jahresvergleich um 14 Milliarden Dollar zu
2. Mai 2022 - Im ersten Quartal 2022 wurden Cloud Services in der Höhe von 55,9 Milliarden Dollar verkauft – 14 Milliarden Dollar mehr als noch im Vorjahr. Den grössten Anteil kann dabei mit 33 Prozent Amazon Web Services auf sich verbuchen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER