Sequotech Gruppe übernimmt Omis

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
24. Mai 2022 - Die Sequotech Gruppe aus Délemont verfolgt seit Anfang 2022 eine starke Wachstumsstrategie. Jüngster Zugang zur Gruppe ist das IT-Unternehmen Omis aus Uster.
Die Sequotech Gruppe aus Délemont gibt die Übernahme des IT-Unternehmens Omis (Open Minded Information Systems) aus Uster bekannt. Das Unternehmen ist damit auf Wachstumskurs: Im Januar 2022 übernahm man den IT-Dienstleister Uditis ("Swiss IT Reseller" berichtete) und kurz darauf Arcentis aus dem Jura. Ausschlaggebend für die aktuell starke Expansion von Sequotech ist eine Investition von Verium aus Zürich. Ebenfalls Teil der Gruppe ist der IT-Dienstleister DBI Services.

Laut Sequotech-CEO David Hueber will man mit der Übernahme unter anderem die Präsenz in der Deutschschweiz und besonders in der Region Zürich stärken. Im Rahmen der Übernahme von Omis werden die Schlüsselpersonen in der Firma verbleiben, dieses weiterentwickeln und ihre Aktien am Unternehmen auch weiter halten. Die Mitarbeiter sollen ebenfalls allesamt übernommen und in DBO Services integriert werden. (win)

Weitere Artikel zum Thema

Sequotech übernimmt IT-Dienstleister Uditis
7. Januar 2022 - Mit der Übernahme des IT-Unternehmens Uditis will Sequotech die Position in der Schweiz stärken. An den Belegschaften sollen keine Veränderungen vorgenommen werden.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER