Christian Zingg übernimmt Geschäftsführung bei Streamline
Quelle: Streamline

Christian Zingg übernimmt Geschäftsführung bei Streamline

Beim ICT-Dienstleister Streamline ist es zu einem Wechsel an der Spitze gekommen: Firmengründer Peter Lüthi (Bild, links) hat die Geschäftsführung an Christian Zingg (rechts) übergeben.
7. Januar 2022

     

Bei Streamline, einem ICT-Dienstleister mit 40 Mitarbeitenden und Standorten in Bern, Brügg, Langenthal, Thun und Luzern, kommt es zu einer Stabsübergabe. Wie das Unternehmen mitteilt, ist Peter Lüthi, der die Firma seit der Gründung 1998 geleitet hat, als Geschäftsführer zurückgetreten. An seine Stelle ist per 1. Januar Christian Zingg getreten, der im Februar 2015 bei Streamline als System Engineer begonnen hat und seit Mai 2020 Mitglied der Geschäftsleitung ist. Der Wechsel an der Spitze des Unternehmens sei im Sinne einer proaktiven Nachfolgeregelung erfolgt, erklärt Streamline.


Die neue Geschäftsleitung von Streamline wird neu somit durch Christian Zingg sowie durch die beiden seit Jahren für die Firma tätigen Kader Urs Aeschbacher sowie Patrick Bader gebildet. Firmengründer Peter Lüthi bleibt dem Unternehmen erhalten, er leitet das Verkaufsteam und amtet auch weiterhin als Verwaltungsratspräsident. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER