Microsoft von Yahoo Finance zur Firma des Jahres gekürt
Quelle: Microsoft

Microsoft von Yahoo Finance zur Firma des Jahres gekürt

Microsoft blickt auf ein äusserst erfreuliches 2021 zurück – Grund genug für Yahoo Finance, Microsoft zur Firma des Jahres zu küren.
23. Dezember 2021

     

Yahoo Finance hat Microsoft zum Unternehmen des Jahres 2021 gekürt. Gründe dafür hat Yahoo Finance genug gefunden. Nach beinahe 50 Jahren im Geschäft habe Microsoft im Juni dieses Jahres eine Marktkapitalisierung von 2 Billionen Dollar erreicht. Stand 6. Dezember 2021 hatte Microsoft gar einen Wert von 2,4 Billionen Dollar. Kommt hinzu, dass die Microsoft-Aktie in den vergangenen 52 Wochen sage und schreibe 45 Prozent zugelegt hat, während Apple oder Amazon im Vergleich beim Aktienkurs "nur" 23 respektive 5,5 Prozent zulegen konnten.


Ebenfalls beindruckt zeigt sich Yahoo Finance von den Finanzberichten von Microsoft. So habe das Unternehmen in den vergangenen zwölf Monaten einen Umsatz von 176 Milliarden Dollar gemeldet, was einem Plus von beinahe 20 Prozent gegenüber Vorjahr entspreche. Zudem habe es das Unternehmen geschafft, mit grossem Erfolg in neue Geschäftsfelder vorzustossen – genannt werden etwa Cloud Computing, Connectivity wie Teams oder der Social-App-Bereich über Linkedin. Gleichzeitig konnte Microsoft einen Imageverlust in der Öffentlichkeit vermeiden und kartellrechtlichem Ärger aus dem Weg gehen – im Gegensatz zu Rivalen wie Amazon, Facebook oder Apple. Aus diesen und weiteren Gründen sei Microsoft das Unternehmen des Jahres – schliesst Yahoo Finance seine Huldigung. (mw)


Weitere Artikel zum Thema

EU genehmigt Nuance-Übernahme durch Microsoft

22. Dezember 2021 - Die EU-Kommission hat grünes Licht gegeben für die die Übernahme von Nuance durch Microsoft. Noch ausstehend ist die Zustimmung der britischen Behörden.

Microsoft verteuert monatliche Office-Nutzung

7. Dezember 2021 - Wer Microsoft Office monatlich bezahlt und nicht über eine Jahresabonnement verfügt, muss künftig eine Preiserhöhung von 20 Prozent in Kauf nehmen.

Satya Nadella verkauft Microsoft-Aktien im grossen Stil

1. Dezember 2021 - Vermutlich um einer Anfang 2022 in Kraft tretenden Kapitalgewinnsteuer zu entgehen, hat Microsoft-Chef Satya Nadella die Hälfte seiner Microsoft-Anteile abgestossen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER