Neue M-Chips von Apple erscheinen alle 18 Monate

Neue M-Chips von Apple erscheinen alle 18 Monate

(Quelle: Apple)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
20. Dezember 2021 - Apple soll die Release-Zyklen für die M-Chips definiert haben. Anders als bei den Consumer-Geräten, die jährlich erscheinen, sollen die Komponenten nur alle 18 Monate erneuert werden.
Apple soll seine eigenen Apple-Silicon-Chips künftig alle 18 Monate erneuern, wie "Macrumors" mit Bezug auf die taiwanesische Branchenzeitung "Commercial Times" berichtet. Damit wird nun auch der M2-Chip in der zweiten Jahreshälfte 2022 erwartet. Die aufgebohrten Pro- und Max-Varianten des Chips sollen dann Anfang 2023 kommen. Wie es weiter heisst, habe Apple mit der Einführung des M1-Chips 2020 ("Swiss IT Reseller" berichtete) erstmals die volle Macht über die Produktion und kann damit selbst definieren, wie schnell und oft die Komponenten angepasst werden müssen. (win)

Weitere Artikel zum Thema

Intel hofft weiter, wieder mit Apple ins Geschäft zu kommen
21. Oktober 2021 - Nur zwei Tage, nachdem Apple mit dem M1 Pro und dem M1 Max sein Apple-Silizium-Portfolio weiterentwickelt und damit die ersten professionellen High-End-Chips für den Mac vorgestellt hat, unternimmt Intel Berichten zufolge einen weiteren Versuch, Apple als Kunden zurückzugewinnen.
Apple: Neues Macbook Pro und getunte M1-Chips
19. Oktober 2021 - Apple bringt das erste grosse Update für das Macbook Pro seit einer Weile. Im Inneren der Geräte arbeitet eine aufgebohrte Version der Apple Silicon M1 Chips.
Apples M1 könnte Marktanteil von Intel erodieren
28. Juni 2021 - Berichten aus Asien zufolge wirkt sich der Erfolg von Apple im Laptop-Geschäft auch auf die Chiphersteller aus. Intel soll nicht nur Aufträge von Apple verloren haben.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER