Equinix und Nokia treiben gemeinsam 5G- und Edge-Innovation voran

Equinix und Nokia treiben gemeinsam 5G- und Edge-Innovation voran

(Quelle: Equinix)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. Oktober 2021 - Equinix baut mit Hilfe von Nokia in Dallas ein 5G und Edge Technology Development Center auf. Dort soll die Innovation in verschiedenen verwandten Technologiebereichen vorangebtrieben werden.
Der Anbieter für digitale Infrastruktur Equinix hat den Aufbau des ersten voll funktionsfähigen 5G und Edge Technology Development Centers bekannt gegeben. Dieses umfasst ein voll betriebsfähiges, offenes 5G-Netzwerk von Nokia, mit dem sich verschiedene 5G-Dienste und Anwendungsfälle testen und validieren lassen. Equinix Investition in ein agiles Produktions-Framework, welches die Bewertung, Inkubation und das Testen von 5G- und Edge-Lösungen ermöglicht, soll "Dienstanbieter und Netzbetreiber bei der Markteinführung innovativer Konzepte sowie sicherer End-to-End-Anwendungen unterstützen", so das Unternehmen.

Das 5G und Edge Technology Development Center im Equinix International Business Exchange-Rechenzentrum DA11 in Dallas erlaubt ausgewählten Teilnehmern des Ökosystems die gemeinsame Entwicklung von End-to-End-Edge-Lösungen, indem es eine produktionsreife Interconnection-Sandbox-Umgebung vom Funknetz bis zur Cloud bereitstellt. Diese Umgebung erlaubt es Mobilfunknetzbetreibern, Cloud-Plattformen, Technologieanbietern und Unternehmen, sich bei Equinix virtuell zusammenzufinden, um komplexe 5G- und Edge-Szenarien zu testen, vorzustellen und schneller zur Marktreife zu bringen. Equinix Fabric verbindet derweil verteilte Infrastrukturen und digitale Ökosysteme auf Platform Equinix. Kunden können so bei Bedarf Netzwerkverbindungen zwischen zwei beliebigen Equinix Fabric-Standorten innerhalb einer Region oder auch weltweit per softwaredefinierter Interconnection herstellen.

Das 5G und Edge Technology Development Center wird sich zunächst auf die folgenden Anwendungsfälle konzentrieren:

• Mobile hybride Multicloud-Konnektivität: Bewertung von Strategien, mit denen der 5G-Datenverkehr an mehrere Clouds und hybride Edge-Computing-Ressourcen effektiv und effizient übermittelt werden kann.
• Network-Slicing: Zielt darauf ab, private drahtlose Unternehmensnetzwerke zu ermöglichen, die sicher und vorhersehbar sind und eine konsistente Qualität bieten.
• Verteilte KI und Machine Learning: Massnahmen zur Optimierung von KI/ML-Anwendungen und Infrastrukturen, die an der Digital Edge verteilt betrieben, direkt mit 5G verbunden oder über Clouds vernetzt sind, um datenintensive Funktionen wie Szenen- und Videoanalyse zu ermöglichen.
• Infrastrukturbereitstellung und -orchestrierung: Entwicklung optimaler Bereitstellungsstrategien für 5G RAN, Fronthaul, Core- und Edge-Computing-Infrastrukturen sowie das bereichsübergreifende Funktionsmanagement.
• Augmented und Virtual Reality: Validierung eines einheitlichen Benutzererlebnisses, hoher Qualität und ortsunabhängiger Einsatzfähigkeit.
• Gaming: Bereitstellung latenzarmer gehosteter Spiele und Peripheriekomponenten unter Rückgriff auf lokale Edge-Ressourcen. (swe)

Weitere Artikel zum Thema

Equinix und Crosslake Fibre verlegen Unterseekabel zwischen London und Paris
21. Juli 2021 - Ein neues Cross-Channel Fibre-Kabelsystem bindet Equinix-Rechenzentren an das Tiefseekabel-Netz an und soll die digitale Leistung über den Ärmelkanal steigern.
HMD Global wird virtueller Netzbetreiber
12. April 2021 - HMD Global, Hersteller der Nokia-Phones, stellt sich als virtueller Netzbetreiber auf. Man will die Kunden mit einfachem Zugang, niedrigen Tarifen und Transparenz überzeugen.
Nokia partnert mit AWS, Google Cloud und Azure für 5G-Innovationen
15. März 2021 - Nokia wagt einen grossen Vorstoss um die eigenen 5G-Technolgien mit den Services der grossen Cloud-Provider zu kombinieren. Dazu geht man Partnerschaften mit AWS, Google Cloud und Azure ein.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER