x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Amazon steigert Umsatz um 44 Prozent

Amazon steigert Umsatz um 44 Prozent

(Quelle: Unsplash/Christian Wiediger)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
30. April 2021 - Erneut hat Amazon in einem Quartal Einnahmen von über 100 Milliarden Dollar eingefahren. Aufwärts ging's auch beim Gewinn, der drei Mal höher ausfiel wie vor einem Jahr.
Bereits das zweite Quartal in Folge hat Amazon einen Quartalsumsatz von über 100 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Mit den im Q1 erzielten 108,5 Milliarden Dollar lag man deutliche 44 Prozent über dem Vorjahresergebnis und auch über den 104 Milliarden Dollar, von denen die von Factset befragte Analystengilde im Durschnitt ausgegangen ist. Der Gewinn wurde derweil mit 8,11 Milliarden Dollar oder rund 15,8 Dollar pro Aktie beziffert, ebenfalls ein Rekordergebnis, das den Vorjahresquartalsgewinn um den Faktor drei übertrifft. Auch der Markt hat durchschnittlich lediglich mit gut 9,5 Dollar für ein Amazon-Papier gerechnet. In den vergangenen 12-Pandemie-Monaten hat Amazon einen kumulierten Gewinn von knapp 26,9 Milliarden Dollar ausgewiesen, was in etwa den addierten Jahresgewinnen der Jahre 2017 bis 2019 entspricht.

Amazon konnte in allen Geschäftsfeldern beachtlich zulegen. So kletterten die AWS-Cloud-Umsätze um 32 Prozent auf 13,5 Milliarden Dollar, und im Anzeigengeschäft konnte man die Einnahmen gar um fast 77 Prozent auf über 6,9 Milliarden Dollar steigern.

Was den Ausblick aufs laufende Quartal anbelangt, gibt sich das Management weiter zuversichtlich und geht von einem Umsatz im Bereich von 110 bis 116 Milliarden Dollar aus, während die Marktbeobachter im Schnitt lediglich mit 108,5 Milliarden rechneten. Die Amazon-Papiere reagierten denn auch mit einem Kurssprung und konnten nach Bekanntgabe der Ergebnisse im nachbörslichen Handel zwischenzeitlich um 4 Prozentpunkte dazugewinnen. Seit dem Beginn der Pandemie hat sich der Wert der Amazon-Aktie quasi verdoppelt. Die Marktkapitalisierung des Internetkonzerns beläuft sich mittlerweile auf über 1,7 Billionen Dollar. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Adam Selipsky wechselt von Tableau zurück zu AWS
24. März 2021 - Adam Selipsky (Bild), seit 2016 CEO von Tableau Software, verlässt das Unternehmen, um die Rolle des CEO von AWS einzunehmen. In dieser Position folgt er auf Andy Jassy, der nach dem Rückzug von Jeff Bezos in den Verwaltungsrat neu als Gesamt-CEO von Amazon amtet.
Cloud-Infrastrukturausgaben auf Rekordhoch
5. Februar 2021 - Im vierten Quartal 2020 stiegen die Investitionen in Cloud-Infrastruktur weltweit um 32 Prozent auf fast 40 Milliarden Dollar. Der Löwenanteil entfällt nach wie vor auf Amazon Web Services.
Rekordquartal bei Amazon
3. Februar 2021 - Erstmals in der Unternehmensgeschichte hat Amazon in einem Quartal mehr als 100 Milliarden Dollar umgesetzt. Aber nicht nur das Schlussquartal, sondern das ganze Jahr 2020 war – wohl nicht zuletzt aufgrund des coronabedingten Online-Shopping-Booms – für Amazon äusserst erfolgreich.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER