x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

SAP ist gut ins Jahr gestartet

SAP ist gut ins Jahr gestartet

(Quelle: SAP)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
14. April 2021 - Mit dem höchsten Quartalswachstum im Cloud- und Softwaregeschäft lieferte das erste Quartal für SAP einen "ausgezeichneten Start" ins Jahr 2021.
SAP hat die vorläufigen Ergebnisse für das erste Quartal 2021 veröffentlicht und spricht dabei von einem ausgezeichneten Start ins Jahr 2021. Besonders im Cloud-Geschäft war im Vorjahresvergleich demnach ein deutliches Wachstum (IFRS) von 7 Prozent auf 2,14 Milliarden Euro zu verzeichnen. Insgesamt stiegen die Cloud- und Softwarelizenzerlöse um 1 Prozent auf 5,43 Milliarden Euro (IFRS und Non-IFRS).

Der Umsatz aus Services dagegen schrumpfte um 18 Prozent auf 0,9 Milliarden Euro (IFRS und Non-IFRS). Dies widerspiegelt den im November 2020 abgeschlossenen Verkauf der Kommunikationseinheit SAP Digital Interconnect – im ersten Quartal 2020 hatte diese Spare einen Erlös von 90 Millionen Euro beigesteuert.

Das Betriebsergebnis (IFRS) sank insgesamt um 21 Prozent auf 0,96 Milliarden Euro und die operative Marge schrumpfte um 3,4 Prozentpunkte auf 15,1 Prozent, dies wegen höherer Aufwendungen für aktienbasierte Vergütungsprogramme im Zusammenhang mit dem Börsengang von Qualtrics und der schnelleren Harmonisierung der SAP-Infrastruktur für den Cloudbetrieb. Non-IFRS-gerechnet stieg das operative Ergebnis dagegen um 17 Prozent auf 1,74 Milliarden Euro, und die operative Marge erhöhte sich um 4,7 Prozentpunkte auf 27,4 Prozent.

CFO Luka Mucic: "Das erste Quartal 2021 war in vielerlei Hinsicht einzigartig. Wir hatten beim Auftragseingang für das Cloudgeschäft und die Softwarelizenzen das höchste Wachstum seit fünf Jahren und verzeichneten beim Betriebsergebnis (Non-IFRS) und bei der operativen Marge (Non-IFRS) den stärksten Anstieg seit zehn Jahren. Mittelfristig wird die beschleunigte Umstellung der SAP auf das Cloudgeschäft das Umsatzwachstum beschleunigen und unserem Unternehmen deutlich mehr Widerstandsfähigkeit und Planungssicherheit verleihen." (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

Sabrina Storck wird COO von SAP Schweiz
29. März 2021 - Mit Sabrina Storck ernennt SAP Schweiz per 1. April 2021 eine neue COO. Sie nimmt damit auch Einsitz in die Geschäftsleitung der Schweizer Landesorganisation.
SAP schlägt höhere Dividende vor
25. Februar 2021 - Der Aufsichtsrat von SAP hat beschlossen, den Aktionären eine Dividende von 1.85 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2020 vorzuschlagen. Das entspricht einer Erhöhung um 0,27 Euro oder 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
SAP mit vorläufigem Jahresergebnis 2020 zufrieden
19. Januar 2021 - SAP hat die vorläufigen Ergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2020 veröffentlicht. Die Erlöse übertreffen den angepassten Ausblick für 2020.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER