x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Display-Geschäft leidet an Chip-Knappheit

Display-Geschäft leidet an Chip-Knappheit

(Quelle: Synaptics)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
13. April 2021 - Die Lieferknappheit bei Chips trifft nun auch einfachere Anwendungsbereiche, wie etwa Schnittstellen-Chips für Displays. Dies hat potenziell gravierende Auswirkungen.
Die Krise in der Chip-Lieferkette erreicht auch die Display-Branche, wie "ICT-Channel" berichtet. Neben komplexen Chips, etwa für CPUs und GPUs, sind nun auch einfache Bauteile vom Lieferengpass betroffen. Dies betrifft unter anderem integrierte Display-Driver (DDIC) – sehr günstige und einfach gefertigte Chips, die in praktisch allen Displays als Schnittstelle verbaut werden. Damit betrifft der Engpass enorm viele Gerätekategorien vom Autoradio bis zum Fernseher. Die Knappheit der Display Driver Chips, die gerade mal ungefähr einen US-Dollar wert sind, betreffe unter anderem auch die Produktion des neuen iPad Pro ("Swiss IT Reseller" berichtete).

Eine Lösung des Problems ist jedoch nicht in Sicht, wie es weiter heisst. So seien grosse Chiphersteller bereits bis Ende 2021 ausgelastet, weiter lohne sich der Aufbau weiterer Produktionskapazitäten im Bereich dieser günstig gefertigten Chips für die Hersteller nicht. Damit ist mit einer weiteren Verknappung und damit einer Preiserhöhung bei Displays zu rechnen. (win)

Weitere Artikel zum Thema

Weltweite Lieferengpässe beeinträchtigen Produktion von Apples iPads und Macbooks
8. April 2021 - Apple musste offenbar die Produktion gewisser iPad- und Macbook-Modelle verschieben, weil Bauteile wie beispielsweise Chips derzeit nicht lieferbar sind.
Apple und Samsung weiterhin weltgrösste Halbleiter-Kunden
12. Februar 2021 - Vergangenes Jahr erwiesen sich einmal mehr Apple und Samsung als die weltgrössten Halbleiter-Abnehmer. Der gemeinsame Anteil am Chipmarkt kletterte laut Gartner vergangenes Jahr auf 20 Prozent.
Knappheit bei PS5 und Xbox Series X hält an
29. Januar 2021 - AMD, der wichtigste Zulieferer von Chips für die Playstation 5 (Bild) und die Xbox Series X, rechnet fürs gesamte erste Halbjahr 2021 mit Knappheit bei den neuen Konsolen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER