x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Quickline beendet Geschäftsjahr 2020 mit leicht sinkendem Umsatz

Quickline beendet Geschäftsjahr 2020 mit leicht sinkendem Umsatz

(Quelle: Quickline)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
29. März 2021 - Im abgelaufenen Geschäftjahr 2020 generierte Quickline einen Umsatz von 261 Millionen Franken, der damit um 7 Millionen tiefer liegt als noch 2019. Dafür konnte das Unternehmen bei den Mobil- und IPTV-Abonnementen zulegen.
Quickline präsentiert seinen Geschäftsabschluss für das Fiskaljahr 2020. Der Telekommunikationsanbieter erzielte einen Umsatz von 261 Millionen Franken, was einem Minus von 2,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Und auch der Netto-Umsatz der Quickline Holding sank um 5,6 Prozent auf 102 Millionen Franken. Auch bei den TV-Kunden musste Quickline Federn lassen, deren Zahl sank um 2,3 Prozent auf 330'850. Bei den Internet-Kunden konnte das Unternehmen hingegen zulegen, und zwar um 0,7 Prozent auf 180'800. Wie Quickline anmerkt, entwickelte sich auch das KMU-Geschäft positiv, das trotz Einschränkungen durch die Coronapandemie um 4 Prozent gewachsen ist. Besonders erfreulich war der Zuwachs im Bereich Telefonie (+7,9%) und Mobiltelefonie mit einem Plus von 25,4 Prozent.

"Quickline hat es geschafft, in einem hart umkämpften Markt auch in einem von Unsicherheit geprägten Jahr ein solides Resultat zu erzielen", so Frédéric Goetschmann, CEO von Quickline. "Unsere Produkte kommen gut an. Und unsere lokale Nähe wird geschätzt, gerade auch in dieser besonderen Zeit. Als Schweizer Telekommunikationsanbieter erfüllt der Quickline-Verbund mit seiner regionalen Verankerung ein wachsendes Kundenbedürfnis. Wir sind stolz darauf, dass wir unsere Kundinnen und Kunden auch während des Lockdowns bedienen und ihnen einen überzeugenden Service sowie angemessenen Support bieten konnten. Unsere qualitativ hochwertige Netzinfrastruktur hat ihre Leistungsfähigkeit auch bei Spitzenauslastung aufgrund Homeoffice und vermehrtem Streamen bewiesen und gezeigt, dass unsere Kunden auf die zuverlässigen Quickline-Netze und unsere bewährten Dienstleistungen vertrauen dürfen. Dies unterstreicht auch der Test des Fachmagazins 'Connect', der Quickline für das beste Internet der Schweiz auszeichnete." (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Quickline legt bei Mobiltelefonie zu
25. August 2020 - Trotz Coronakrise konnte Quickline seinen Umsatz im ersten Halbjahr 2020 praktisch auf Vorjahresniveau halten und die Zahl der Mobile-Kunden um 26,9 Prozent erhöhen.
Quickline-Kabelnetz Regio Basel geht an InterGGA und GGS Netz
1. Juli 2020 - Mit der Übergabe der Kabelnetze von Quickline Regio Basel an InterGGA und GGS Netz sollen die Kundenbetreuung vor Ort verbessert und Synergieeffekte genutzt werden.
Quickline verzeichnet solides Jahresergebnis
24. März 2020 - Quickline kann erneut ein solides Ergebnis ausweisen. Der Umsatz des Quickline-Verbundes erhöht sich leicht um 0,6 Prozent auf 268 Millionen Franken. Der Umsatz der Holding bewegt sich auf Vorjahresniveau (108 Millionen Franken).

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER