x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Kingston Technology verkauft HyperX an HP

Kingston Technology verkauft HyperX an HP

(Quelle: Kingston Technology)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
26. Februar 2021 - Kingston Technology hat bekannt gegeben, seine Gaming-Sparte HyperX, die aus Peripherie besteht, an HP Inc. verkauft zu haben.
Speicherspezialist Kingston Technology hat bekanntgegeben, seine Gaming-Sparte HyperX an HP Inc. zu verkaufen. Die endgültige Vereinbarung mit HP Inc. sei unterzeichnet worden, so Kingston Technology. HP Inc. bezahlt für die Sparte rund 425 Millionen US-Dollar.

Das Produktportfolio von HyperX umfasst eine Reihe von Gaming-Peripheriegeräten, darunter Headsets, Tastaturen, Mäuse, Mauspads, USB-Mikrofone und Konsolenzubehör. "Die Akquisition unterstützt die Strategie von HP, das Wachstum im Bereich Personal Systems voranzutreiben, wo Gaming und Peripheriegeräte attraktive Segmente darstellen", heisst es in einer Mitteilung. Enrique Lores, President und CEO von HP Inc., lässt sich mit den Worten zitieren: "HyperX ist ein führender Anbieter von Peripheriegeräten, auf dessen Technologie Gamer auf der ganzen Welt vertrauen. Wir freuen uns daher sehr, das hervorragende Team in der HP-Familie willkommen heissen zu dürfen." Und: "Wir bauen unsere Führungsposition im Bereich Personal Systems weiter aus, indem wir das Compute-Erlebnis modernisieren und in vielversprechende Nachbarsektoren expandieren. Wir sehen signifikante Chancen im grossen und weiter wachsenden Peripheriemarkt und die Aufnahme von HyperX in unser Portfolio wird neue Innovations- und Wachstumsquellen für unser Geschäft erschliessen."

Ob HyperX als Name am Markt bestehen bleibt oder in HPs Omen-Gaming-Brand überführt wird, geht aus der Mitteilung nicht hervor. Der Abschluss der Transaktion wird für das zweite Quartal 2021 erwartet. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Gaming-Markt profitiert von Covid19
2. Oktober 2020 - Der Home-Office-Zwang führt dieses Jahr zu einem markanten Zuwachs bei den Verkäufen von Gaming-PCs und -Monitoren. IDC rechnet mit einem Absatzplus von über 16 Prozent.
Lukrative Margen im Gaming-Monitor-Markt
10. August 2018 - Dass gewichtige Hersteller wie Dell oder HP ihr Engagement im Gaming-Monitor Markt verstärken, kommt nicht von ungefähr. Der Marktbereich weist exorbitante Wachstumsraten auf und die Händler-Margen liegen markant höher als bei konventionellen Bildschirmen.
HP Omen: Neues Gaming-Line-up
27. Mai 2016 - HP lanciert unter dem Namen Omen ein neues Line-up an Rechnern für Gamer. Darunter findet sich auch ein Desktop, der genug Leistung für VR-Anwendungen bietet.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER