x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Ricoh übernimmt Datavision

Ricoh übernimmt Datavision

(Quelle: Ricoh)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
14. September 2020 - Ricoh gibt die Übernahme des deutschen Spezialisten für Konferenzraum- und Arbeitsplatzlösungen Datavision bekannt. Datavision wird eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Ricoh und soll unter dem bestehenden Namen fortgeführt werden.
Ricoh hat Datavision übernommen und will damit sein Technologieangebot für Konferenzräume, Arbeitsplätze und die digitale Zusammenarbeit stärken.
Datavision wurde 1995 gegründet und ist spezialisiert auf die Konzeption und Integration moderner Konferenzraum- und Arbeitsplatzlösungen, einschliesslich Unified Communications & Collaboration (UCC), audiovisuelle Technologien (AV) und Lösungen für das Workplace- und Meeting-Room-Management. Das Unternehmen mit Sitz in Düsseldorf beschäftigt über 100 Mitarbeitende und ist an acht Service- und Vertriebsstandorten in Deutschland vertreten. Datavision soll unter dem bestehenden Firmennamen als hundertprozentige Tochtergesellschaft von Ricoh fortgeführt werden.

Durch die Übernahme sollen Ricoh-Kunden in ganz Europa von der grossen Erfahrung und Expertise von Datavision profitieren können. Darüber hinaus erhalten sie Zugang zu einem noch grösseren Portfolio an Produkten, Software und Services. Kunden von Datavision wiederum sollen so von der globalen Reichweite, der Finanzstärke sowie der integrierten Service-Infrastruktur von Ricoh profitieren können. Sie erhalten ausserdem Zugang zu den Produkten und Lösungen aus dem Portfolio der Communication Services sowie weiterer Geschäftsbereiche von Ricoh, wie beispielsweise Managed Document Services, IT Services, Business Process Services oder Production Printing Services.
David Mills, CEO von Ricoh Europe, betont: "Dieser Schritt stellt eine bedeutsame Entwicklung für den Markt und eine wichtige Erweiterung für unseren Geschäftsbereich Communication Services dar, und zwar sowohl in Deutschland als auch auf europäischer Ebene. Entscheidend ist, dass wir unseren Kunden im Ergebnis Lösungen für eine noch bessere Zusammenarbeit an intelligenten und sicheren Arbeitsplätzen bieten können." Und Jochen Roggenkämper (Bild links), Geschäftsführer von Datavision, fügt an: "Wir sind gespannt und freuen uns sehr auf die Zukunft. Die globale Reichweite und Infrastruktur sowie die grosse Erfahrung von Ricoh bei der End-to-End-Umsetzung von Managed Services werden in Kombination mit unserer Erfahrung und Expertise in den Bereichen AV, UCC und Workplace-Management dafür sorgen, dass wir unsere Kunden in Deutschland und Europa noch besser und umfassender betreuen können, wenn es um die Integration von Lösungen für moderne und kollaborative Arbeitsumgebungen geht." (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Ricoh startet ab Juli Massenproduktion in neuem Werk in China
29. Juni 2020 - Im Juli 2020 beginnt Ricoh mit der Massenproduktion von Office-Drucksystemen in seinem neuen Werk im chinesischen Dongguan in der Provinz Guangdong.
Ricoh beschleunigt Transformation zur Digital Services Company
12. Juni 2020 - Im Rahmen seiner jährlichen Pressekonferenz hat Ricoh Schweiz das vergangene Geschäftsjahr 2019 sowie die Coronakrise thematisiert, aber auch in die Zukunft blicken lassen und betont, man sei weiter auf dem Weg der Transformation zur Digital Services Company.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER