x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Talend kann im zweiten Quartal 2020 ein 12-prozentiges Wachstum verbuchen

Talend kann im zweiten Quartal 2020 ein 12-prozentiges Wachstum verbuchen

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
10. August 2020 - Talend konnte im Q2 2020 zwar seinen Umsatz steigern, musste aber auch einen Betriebsverlust verzeichnen. Dafür stiegen die jährlich wiederkehrenden Einnahmen aus dem Cloud-Geschäft um fast 130 Prozent.
Talend kann im zweiten Quartal 2020 ein 12-prozentiges Wachstum verbuchen
(Quelle: Talend)
Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2020 konnte Talend, US-amerikanischer Anbieter im Bereich Cloud-Datenintegration und Datenintegrität mit Sitz im kalifornischen Redwood, seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 12 Prozent auf 67,7 Millionen US-Dollar steigern. Ausserdem erreichten die jährlich wiederkehrenden Einnahmen aus dem Cloud-Geschäft 75 Millionen Dollar, was einem Wachstum von 128 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Allerdings resultierte auch ein GAAP-Betriebsverlust von 19,6 Millionen Dollar (Non-GAAP: 7 Mio. USD).

"Die Dynamik der Cloud sorgt weiterhin für starke Ergebnisse im zweiten Quartal", erklärt Christal Bemont, CEO von Talend. "Die ARR aus der Cloud wuchsen auf 75,0 Millionen US-Dollar, was auf der Basis konstanter Wechselkurse einem Wachstum von 130 Prozent im Jahresvergleich entspricht, so dass die Gesamt-ARR am Ende des Zeitraums bei 255,9 Millionen US-Dollar lagen. Wir hatten eine starke Leistung in den Bereichen Neugeschäft und Kundenbindung sowie in unserem Unternehmens- und Volumengeschäft. Dies ist ein Beweis für die wichtige Rolle, die Talend spielt, indem es einen strategischen Mehrwert durch die Bereitstellung sauberer, vollständiger und vertrauenswürdiger Daten liefert, was während der Covid-19-Pandemie noch entscheidender geworden ist. Wir konzentrieren uns weiterhin darauf, ein diszipliniertes Wachstum in unserem Geschäft voranzutreiben und gleichzeitig die bedeutende Marktchance für die Cloud-Datenintegration zu nutzen."

Aufgrund des guten Ergebnisses hält Talend an seiner Prognose für das Gesamtjahr 2020 fest und bekräftigt sein Ziel aus der Zeit vor der Covid-Pandemie, bis Ende 2020 100 Millionen US-Dollar an ARR aus der Cloud zu erreichen. (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Talend: Die Cloud als Treiber für Geschäftsjahr 2019
18. Februar 2020 - Talend verzeichnet einen Umsatzzuwachs für 2019, besonders im Cloud-Bereich. Dieser machte gar mehr als 50 Prozent des Umsatzes im vierten Quartal aus. Weiter verkündete Talend das Engagement von Christal Bemont als neuen CEO.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL