x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

EMEA-PC-Markt wächst im Q3 minimal

EMEA-PC-Markt wächst im Q3 minimal

(Quelle: Pixabay)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
28. November 2019 - Während der EMEA-PC-Markt 2019 mit einem Absatzplus von 0,6 Prozent noch leicht zulegen konnte, geht IDC für die kommenden vier Jahr von einem negativen Wachstum aus.
Wie die Marktauguren von IDC errechnet haben, sollen dieses Jahr in Europa, dem Nahen Osten und Afrika 70,4 Millionen PCs und Notebooks verkauft werden. Im Vergleich zur Vorjahresperiode entspricht dies einem minimalen Zuwachs von 0,6 Prozentpunkten. Was die Entwicklung in Westeuropa betrifft, soll insbesondere der Windows-7-Erneuerungszyklus für Schub sorgen, während im Consumer-Bereich nach wie vor ein negativer Ausblick erwartet wird.

IDC geht davon aus, dass der Absatz in den kommenden vier Jahren auf 65,2 Millionen fallen wird. Sollte die Annahme richtig sein, würde daraus ein mittleres jährliches Wachstum von minus 1,9 Prozent resultieren. Allerdings betrifft der Verkaufsrückgang primär herkömmliche Geräte wie traditionelle Desktops oder Notebooks, für die ein jährlicher Absatzrückgang bis 2023 von 5,9 beziehungsweise 8,3 Prozent prognostiziert wird. Im Gegensatz dazu wird davon ausgegangen, dass die Verkäufe von Ultra-Slim-Notebooks, Convertibles wie auch All-in-Ones weiter anziehen werden, und zwar mit jährlichen Zuwachsraten von 4, 8,7 beziehungsweise 3 Prozent. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Drei Prozent Wachstum im EMEA-PC-Markt
25. Oktober 2019 - Im dritten Quartal konnte der EMEA-PC-Markt um 3 Prozent zulegen. Das Plus ist allerdings ausschliesslich der Unternehmensnachfrage geschuldet, während im Consumer-Segment ein Minus von 4 Prozent registriert wurde.
PC-Markt wächst im dritten Quartal erneut
11. Oktober 2019 - Je nach Studie hat der Absatz im globalen PC-Markt im Q3 zwischen 1,1, und 4,7 Prozent zugelegt. Einig sind sich die Marktforscher hingegen darin, dass der Markt von Lenovo angeführt wird mit HP und Dell auf den nachfolgenden Plätzen.
Globaler PC-Markt bis 2023 im Minus, 2-in-1- und Ultraslim-Geräte legen zu
13. September 2019 - Laut IDC wird der globale PC-Markt bis 2023 im Schnitt um jährlich 2,4 Prozent schrumpfen. Wachstum prognostizieren die Marktforscher einzig für 2-in-1- und Ultraslim-Geräte.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL