x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Rootmetrics: Sunrise hat bei 5G Nase vorn

Rootmetrics: Sunrise hat bei 5G Nase vorn

(Quelle: Swisscom)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
25. November 2019 - Im Rennen um den 5G-Ausbau in der Schweiz hat Sunrise einen Vorsprung vor der Konkurrenz, so die Marktforscher der IHS-Markit-Tochter Rootmetrics.
Vom 7. Oktober bis 1. November 2019 analysierte die IHS-Markit-Tochter Rootmetrics das Schweizer 5G-Netz. Dabei werteten die Marktforscher über 32'000 Messungen zwischen Zürich und Genf aus. Auf einer totalen Fahrstrecke von 2800 Kilometern in Autos und Zügen und in mehr als 79 öffentlichen Gebäuden wurden Messdaten erhoben. Weiter wurde auch auf Fusswegen in Städten gemessen. Die Messbereiche wurden von Rootmetrics optimiert, um die deklarierten 5G-Abdeckungsbereiche zu berücksichtigen.

Den Messungen von Rootmetrics zufolge hat Sunrise in der Schweiz denn die Nase vorne, was den 5G-Ausbau angeht. So hatte der Anbieter die kürzesten Reaktionszeiten im Schweizer 5G-Netz. Und auch in den restlichen Technologien schneidet Sunrise offensichtlich gut ab und erzielte die besten Resultate in den Bereichen "Daten-, Sprach- und Textübermittlung".

Sunrise baut in Zusammenarbeit mit Huawei derzeit mit Hochdruck das eigenen 5G-Netz in der Schweiz aus. Der Telco spricht von mehr als 330 Orten, in denen der neue Mobilfunkstandard verfügbar sei. (win)

Weitere Artikel zum Thema

Sunrise liefert 5G in 309 Städten und Orten
4. November 2019 - Aktuell versorgt Sunrise 309 Städte und Orte in der Schweiz mit 5G und will bis Ende Jahr eine schweizweite Versorgung sicherstellen. Auf einer interaktiven Karte lässt sich prüfen, wo der High-Speed-Standard bereits zur Verfügung steht.
Anti-5G-Initiative ist lanciert
16. Oktober 2019 - Die Gegner von 5G holen zum Rundumschlag aus. Eine soeben lancierte Initiative würde bei einer Annahme den Einsatz von Funktechnologien zur Sprach- und Datenübertragung massiv einschränken.
Salt pressiert's nicht mit 5G
17. September 2019 - Wenn es um 5G geht, zeigt sich Salt-CEO Pascal Grieder, im Gegensatz zur Konkurrenz zurückhaltend. Nichtsdestotrotz ist er sich der Bedeutung von 5G für die Telekommunikation bewusst.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER