Microsoft kauft Aktien im Wert von 40 Milliarden zurück

Microsoft kauft Aktien im Wert von 40 Milliarden zurück

(Quelle: Swiss IT Media)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
19. September 2019 - Software-Gigant Microsoft hat ein Aktienrückkauf-Programm in Höhe von 40 Milliarden US-Dollar angekündigt. Zudem soll die Quartalsdividende um elf Prozent auf 51 Cent pro Aktie steigen.
Der Software-Riese Microsoft hat beschlossen, 40 Milliarden US-Dollar in Aktien zurückzukaufen, so "Finanzen.net".

Dieser Betrag ist durchaus ungewöhnlich, verdoppelt Microsoft den Betrag des Rückkaufs im Vergleich zu den Vorjahren doch immerhin. Im vergangenen Geschäftsjahr kaufte das Unternehmen eigene Aktien im Wert von 19,5 Milliarden Dollar zurück, während im Jahr davor Aktien im Wert von 10,7 Milliarden Dollar zurückgekauft wurden. Durch den Rückkauf von Aktien können Unternehmen überschüssiges Geld ausschütten und den Preis ihrer Wertpapiere mit zusätzlicher Nachfrage halten. Nach der Bekanntgabe am Mittwoch (Ortszeit) nach US-Börsenschluss legten die Microsoft-Aktien im nachbörslichen Handel um rund 1,3 Prozent zu.

Microsoft gab auch bekannt, dass man die vierteljährliche Dividende auf 0,51 US-Dollar pro Aktie erhöht hat, was einem Anstieg um fünf Cent oder elf Prozent entspricht. Analysten rechneten derweil nur mit einer Erhöhung von 2 Cent. (swe)

Weitere Artikel zum Thema

Microsoft ehrt Schweizer Partner des Jahres
12. September 2019 - Microsoft hat seine Schweizer Partner des Jahres 2019 geehrt, heuer in den fünf Kategorien Intelligent Cloud, Modern Workplace, Business Applications, Industry und Country Partner of the Year.
Microsoft ändert Lizenzbedingungen für Software-Nutzung auf AWS und Co.
12. August 2019 - Ab dem 1. Oktober müssen Microsoft-Kunden aufgrund einer Änderung der On-Premise-Lizenzvereinbarungen zusätzliche Gebühren zahlen, wenn sie Microsoft-Software in Cloud-Umgebungen wie AWS, Google oder Alibaba betreiben wollen.
Markt für Infrastucture as a Service (IaaS) legt weltweit massiv zu
30. Juli 2019 - Laut dem Research- und Beratungsunternehmen Gartner ist der weltweite Markt für Infrastructure as a Service (IaaS) im Jahr 2018 um 31,3 Prozent gewachsen. Amazon dominiert den Markt weiterhin.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER