Boll Engineering gründet Boll Europe mit Sitz in Ulm

Boll Engineering gründet Boll Europe mit Sitz in Ulm

(Quelle: Boll Engineering)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
19. August 2019 - Boll Engineering will nach Europa expandieren und hat dazu das Unternehmen Boll Europe mit Sitz in Ulm gegründet. Geführt wird die Niederlassung vom Stuttgarter Joachim Walter.
Der Wettinger IT-Disti Boll Engineering streckt seine Fühler über die Landesgrenzen hinaus und will Europa erobern. Zu diesem Zweck hat Boll in Ulm die Niederlassung Boll Europe gegründet. Geführt wird das neugegründete Unternehmen von Joachim Walter, seines Zeichens Diplom-Ingenieur. Der 1966 in Stuttgart geborene Walter hat sich in den vergangenen 15 Jahren primär mit dem Aufbau neuer Firmen und Brands sowie der Pflege von Channel-Partnern im DACH-Raum beschäftigt, so Boll Engineering in einer Mitteilung. In dieser Funktion arbeitet er seit nunmehr fünf Jahren mit Boll Engineering zusammen.

Walter zu seiner neuen Funktion: "Ich freue mich sehr auf die aussergewöhnliche Herausforderung von Aufbau und Etablierung eines starken Brands. Dabei liegt der Fokus der operativen Tätigkeit auf den Märkten Deutschland und Österreich. Diese können wir ab sofort mit den Produkten von Bitglass, dem weltweit führenden Anbieter von Cloud-Security-Lösungen, mit der Isolations-Plattform von Menlo Security, den Open-Networking-Lösungen von Cumulus Networks sowie mit den IT-Lösungen von Secunet bedienen. Weitere Brands werden im Laufe der Zeit folgen."
Thomas Boll, CEO von Boll Engineering, erklärt die Vorteile des neuen Standortes: "Zum einen entsprechen wir damit einem immer wieder gehörten Wunsch unserer international tätigen Kunden und Partner, die unsere Services auch im europäischen Wirtschaftsraum nutzen wollen. Zum andern vereinfacht die Vor-Ort-Präsenz in der EU logistische und administrative Prozesse. So lassen sich etwa Import und Export der gehandelten Güter schneller und flexibler abwickeln. Im Zentrum unseres Tuns jedoch steht das Bestreben, den IT-Security-Markt im gesamten DACH-Raum mit führenden Produkten und Services zu bedienen und anspruchsvolle Reseller mit unserer, in der Schweiz seit Jahren gelebten Value-Add-Strategie wirksam zu unterstützen." (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER