Vmware übernimmt AI-Start-up Bitfusion
Quelle: Bitfusion

Vmware übernimmt AI-Start-up Bitfusion

Vmware hat das Start-up Bitfusion übernommen, das sich auf die Virtualisierung von Hardware-Beschleunigung spezialisiert hat. Über den Kaufpreis wurde nichts bekanntgegeben.
19. Juli 2019

     

Virtualisierungsspezialist Vmware will sich im Bereich Künstliche Intelligenz und Machine Learning stärken und hat hierfür zum nicht genannten Preis das US-amerikanische Unternehmen Bitfusion übernommen. Das im texanischen Austin ansässige Start-up wurde anfangs 2015 gegründet und gilt als Spezialist in Sachen virtualisierter Hardware Acceleration, insbesondere was GPU-basierte Workloads betrifft.


Wie Vmware mitteilt, will man mit der Akquisition AI- und ML-basierte Workloads mit der virtualisierten Hardware-Beschleunigung unterstützen, wobei sich die Technologie gleichermassen in der Cloud als auch On-Premise nutzen lassen soll. Vmware plant, Bitfusion in die hauseigene vSphere-Plattform zu integrieren. (rd)


Weitere Artikel zum Thema

Vmware will Avi Networks übernehmen

14. Juni 2019 - Vmware plant die Übernahme von Avi Networks, einem Spezialisten in Sachen Software-defined Application Delivery. Über den Kaufpreis wurde nichts bekanntgegeben.

Vmware schluckt Heptio

7. November 2018 - Kubernetes-Spezialist Heptio wechselt zu einem nicht genannten Betrag in den Besitz von Vmware, das durch den Deal die Einführung von Kubernetes in Unternehmen On-Premise und in Multi-Cloud-Umgebungen beschleunigen will.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER