Weltweiter Umsatz mit Servern steigt im vierten Quartal 2018 um 18 Prozent

Weltweiter Umsatz mit Servern steigt im vierten Quartal 2018 um 18 Prozent

(Quelle: Microsoft)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
19. März 2019 - Der weltweite Server-Markt ist weiterhin im Plus. Im vierten Quartal 2018 stiegen die Umsätze um fast 18 Prozent, ausserdem wurden beinahe 9 Prozent mehr Server verkauft als im Vorjahresquartal.
Laut einer Studie von Gartner konnte der weltweite Server-Markt im vierten Quartal 2018 weiter wachsen. Der Umsatz mit Servern stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 17,8 Prozent, und auch die Zahl der ausgelieferten Server konnte im gleichen Zeitraum um 8,5 Prozent zulegen. Über das gesamte Jahr 2018 hinweg betrachtet lag das Umsatzwachstum bei 30,1 Prozent, im Jahresvergleich wurden somit 13,1 Prozent mehr Server verkauft als im Jahr 2017.

"Service-Provider investierten weiter verstärkt in Datenzentren, wenn auch auf niedrigerem Niveau als zu Anfang des Jahres 2017. Sie reagierten damit auf die steigende Nachfrage von Kunden und darauf, dass Unternehmen Services bei Cloud-Providern einkaufen", erklärt Kiyomi Yamada, Senior Principal Analyst bei Gartner. "Um von den Veränderungen im Markt für Data-Center-Infrastruktur zu profitieren, sollten Server-Hersteller sich auf ein weiteres Wachstum in der Server-Nachfrage auch im Jahr 2019 einstellen. Gegenüber dem Jahr 2018 wird sich das Wachstum allerdings voraussichtlich verlangsamen." (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Nachfrage nach Servern stoppt DRAM-Preiszerfall
8. März 2019 - Die Nachfrage nach Servern soll dafür sorgen, dass der Preiszerfall bei DRAM-Speichern im zweiten Halbjahr 2019 gestoppt wird.
Preise für Server-DRAM auf Talfahrt
25. Januar 2019 - Server-DRAM-Speicher kosten im laufenden ersten Quartal gemäss einer Studie um bis zu 20 Prozent weniger als vor einem Jahr. Als Grund werden in erster Linie zu hohe Lagerbestände genannt.
Server-Umsätze in EMEA steigen trotz sinkender Verkaufszahlen
2. Oktober 2018 - Auch wenn im zweiten Quartal 2018 in der Region EMEA weniger Server verkauft wurden, so konnte der Umsatz um 29 Prozent auf 4,1 Milliarden Dollar gesteigert werden.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER