HP verfehlt Umsatz-Erwartungen
Quelle: HP

HP verfehlt Umsatz-Erwartungen

HP senkt seinen Ausblick für das Jahr 2019 und verzeichnete im ersten Quartal 2019 schwächere Umsätze als von Analysten erwartet, was zu einem Rückgang der Aktien im Handel führte.
28. Februar 2019

     

HP hat die Zahlen fürs erste Quartal 2019 präsentiert. Das Ergebnis bleibt hinter den Schätzungen der Wall Street zurück, da die Umsätze sowohl in den PC- als auch in den Drucker-Bereichen schwächer als erwartet ausfielen. Die Aktien fiellen daraufhin vorübergehend um bis zu 12 Prozent.

Der Umsatz im Geschäft mit persönlichen Systemen, das mehr als 60 Prozent des Gesamtumsatzes von HP ausmacht, stieg im ersten Quartal zwar um 2,3 Prozent auf 9,66 Milliarden US-Dollar, verfehlte aber dennoch die durchschnittliche Schätzung der Analysten von 9,74 Milliarden US-Dollar.


Der Umsatz aus dem Druckergeschäft fiel derweil leicht auf 5,06 Milliarden Dollar und blieb damit ebenfalls hinter der Schätzung der Analysten von 5,19 Milliarden Dollar zurück.

Der Nettoumsatz stieg um 1,3 Prozent auf 14,7 Milliarden US-Dollar, wobei Schätzungen von 14,86 Milliarden US-Dollar ausgingen.

Als Konsequenz hat HP seine Gewinnprognose für 2019 angepasst und rechnet nun mit einem Gewinn von 2 bis 2,10 US-Dollar pro Aktie im Vergleich zur vorherigen Prognose von 2,04 bis 2,14 US-Dollar pro Aktie. (swe)


Weitere Artikel zum Thema

HP Inc. steigert Umsatz um über 10 Prozent

30. November 2018 - Im jüngsten Quartal konnte HP bei Umsatz und Gewinn deutlich zulegen. Das Plus ist in erster Linie dem gut laufenden PC-Geschäft zuzuschreiben.

HP-Zahlen erfüllen Erwartungen

24. August 2018 - HP konnte im abgelaufenen Quartal in allen Geschäftsbereichen zulegen. Obwohl auch der Ausblick angehoben werden konnte, reagierte die Aktie allerdings mit Verlusten.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER