Trotz Flaute fetter Bonus für den Apple-Chef

Trotz Flaute fetter Bonus für den Apple-Chef

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
9. Januar 2019 - Bei Tim Cook läufts: Trotz der kürzlichen Senkung der Umsatzprognose verdiente der Apple-CEO im vergangenen Geschäftsjahr 22 Prozent mehr als im Vorjahr.
Trotz Flaute fetter Bonus für den Apple-Chef
(Quelle: Apple)
Mit den Umsätzen, besonders beim iPhone und in China, hapert es bei Apple derzeit, wie das Unternehmen selbst einräumen musste. Auf die Bezüge von Apple-CEO Tim Cook wirkt sich die Umsatzflaute jedoch keineswegs negativ aus, wie der "Spiegel" berichtet. Demnach stieg sein Honorar im vergangenen Geschäftsjahr um rund 22 Prozent auf 15,7 Millionen Dollar. Massgeblich sei dabei auch ein Zwölf-Millionen-Bonus gewesen, der mit dem Erreichen bestimmter Finanzziele zusammenhänge.

Cook gab sich in einem Interview beim Business-Sender CNBC denn auch zuversichtlich. Bezüglich des Kursverfalls der Apple-Aktie meinte er, die Märkte reagierten halt kurzfristig ziemlich emotional. Und die langfristige Gesundheit und die Produktpipeline seien "nie besser gewesen". Dennoch streicht Apple die Produktion der iPhone-Modelle XS, XS Max und XR fürs erste Quartal 2019 um 10 Prozent zusammen. (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

Apple verfehlt Umsatzprognose
7. Januar 2019 - Der schwache chinesische Markt verhagelt Apple das Weihnachtsgeschäft. Zum ersten Mal seit vielen Jahren verfehlt der iPhone-Hersteller seine Umsatzprognose.
Apple über Erwartungen, Aktie fällt dennoch
2. November 2018 - Im dritten Quartal konnte Apple den Umsatz um 20 und den Gewinn um über 30 Prozent steigern. Dass die Aktie dann aber dennoch unter Verkaufsdruck geriet, ist in erster Linie dem verhaltenen Ausblick zuzuschreiben.
Apple, Google und Amazon kostbarste Marken der Welt
5. Oktober 2018 - Das Best Global Brands Ranking 2018 hat erneut Apple zur wertvollsten Marke der Welt gekürt, wobei der iPhone-Hersteller als erste Marke überhaupt die 200-Milliarden-Dollar-Grenze geknackt hat. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Google und Amazon, wobei der Versandriese mit einem spektakulären Wertwachstum einen anderen Giganten vom Treppchen stösst.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER