Apple schluckt Musik-Start-up Platoon

Apple schluckt Musik-Start-up Platoon

(Quelle: Platoon)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
10. Dezember 2018 - Apple hat das Start-up Platoon übernommen. Dabei handelt es sich um eine Online-Plattform, die es Musikern ermöglicht, Werke zu produzieren und zu vertreiben.
Apple hat das britische Start-up Platoon gekauft. Dies berichtet "Techcrunch". Das 2016 gegründete und in der Umgebung von London beheimatete Unternehmen entwickelt eine Online-Plattform und unterstützt Komponisten und Musiker dabei, ihre Werke zu produzieren und auch gleich zu vertreiben. Platoon funktioniert somit ähnlich wie ein Musik-Label und setzt auf Algorithmen und Datenanalyse, um Talente zu finden und deren Musik zu vermarkten.

Die Akquisition ermöglicht Apple, in direkten Kontakt mit noch unbekannten Musikern zu treten und ihre Karriere mitzugestalten, was wiederum dem eigenen Musik-Dienst Apple Music zugute kommen dürfte. Ausserdem ist Apple dadurch unabhängiger von Musikverlagen, die Musiker unter Vertrag haben. Denzyl Feigelson, einer der Gründer von Platoon, war laut "Techcrunch" früher bei Apple für iTunes in leitender Funktion tätig und blieb dem Unternehmen nach seinem Abgang verbunden, was den Kauf des Start-ups durch Apple Vorschub geleistet haben dürfte. (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Microsoft erstmals seit acht Jahren wieder wertvoller als Apple
29. November 2018 - Im Wettlauf der wertvollsten börsennotierten Unternehmen der Welt hat Microsoft Apple auf den zweiten Rang verwiesen. Das Comeback ist nicht nur mit der Trennung von Nokia, dem Fokus auf Cloud-Dienste und Office-Abos zu begründen.
Smartphone-Markt Schweiz: Apple mit 44 Prozent Marktanteil; Nokia zurück in Top 5
28. November 2018 - Laut Zahlen von Comparis besitzt Apple in der Schweiz einen Smartphone-Marktanteil von 44 Prozent. Samsung kommt auf 36 Prozent, die übrigen Hersteller sind abgeschlagen. Nokia findet sich neu wieder in den Top 5.
Apple fährt Produktion des iPhone X wieder hoch
26. November 2018 - Angeblich produziert Apple wieder das iPhone X. Dies, nachdem die Nachfrage nach den Modellen XS und XS Max weniger hoch ausfällt, als angenommen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER