Facebook steigert Gewinn, verliert aber Nutzer in Europa

Facebook steigert Gewinn, verliert aber Nutzer in Europa

(Quelle: Facebook)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
1. November 2018 - Facebook übertrifft die Erwartungen im dritten Quartal 2018. Mit neun Prozent Gewinnsteigerung und 33 Prozent Umsatzplus sorgt der Konzern für Zufriedenheit bei den Investoren. In Europa läuft es dabei nicht so gut.
Facebook hat die Zahlen für das dritte Quartal 2018 vorgelegt und konnte zwar Gewinn und Umsatz kräftig steigern, hat allerdings Millionen europäischer Nutzer verloren.

Zum Quartalsabschluss beziffert Facebook den Nettogewinn mit 5,14 Milliarden Dollar, was einem Wachstum von neun Prozent im Vorjahresvergleich entspricht. Der Konzern nahm ausserdem mit 13,73 Milliarden Dollar 33 Prozent mehr ein als im Vorjahreszeitraum und übertraf damit die Expertenprognosen wahrnehmbar.

Die Zahl der täglich aktiven Nutzer stieg im September im Vergleich zum September 2017 um neun Prozent auf 1,49 Milliarden. Die Zuwächse betreffen allerdings die Welt ausserhalb den USA und Europa. In den USA stagnieren die Nutzerzahlen, und in Europa gehen sie seit einem Jahr zurück. Seit dem Q3 2017 hat Facebook vier Millionen europäische User verloren.
Am meisten Gewicht haben bei Facebook die Werbeeinnahmen, die um 33 Prozent wuchsen. Hier lag übrigens der Anteil der Werbeeinnahmen, die über mobile Geräte erzielt wurden, bei 92 Prozent. Gleichzeitig nahmen allerdings auch die Kosten zu – um 53 Prozent auf 7,95 Milliarden Dollar, was eine zurückgehende operative Gewinnmarge zur Folge hatte, die von 50 auf 42 Prozent einsackte.

"Unsere Gemeinschaft und unser Geschäft wachsen weiterhin schnell, und mehr als zwei Milliarden Menschen nutzen täglich mindestens einen unserer Dienste", sagte CEO Mark Zuckerberg. Ausserdem erklärte er, er sehe künftig noch enorme Möglichkeiten in den Bereichen Video und E-Commerce. (rpg)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER