Foxconn mit zweitem enttäuschendem Quartal in Folge

Foxconn mit zweitem enttäuschendem Quartal in Folge

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
14. August 2018 - Foxconn, der weltweit grösste Auftragsfertiger und Apple-Zulieferer, enttäuscht Analysten und Anleger mit dem zweiten Quartal in Folge, das unter den Erwartungen abschneidet.
Foxconn mit zweitem enttäuschendem Quartal in Folge
(Quelle: Foxconn)
Der weltgrösste Auftragsfertiger sowie Apple-Zulieferer Foxconn, vormals unter dem Namen Hon Hai Precision Industry bekannt, hat am 13. August die Geschäftszahlen für das zweite Quartal veröffentlicht und enttäuschte damit sowohl die Analysten als auch die Anleger, die von einem weitaus besseren Ergebnis ausgingen. Gemäss "Reuters" fiel der Gewinn auf 17,49 Milliarden taiwanesische Dollar (567,25 US-Dollar), ein Minus von 2,3 Prozent gegenüber Vorjahr und 20 Prozent unter den Erwartungen der Analysten, die von einem Gewinn in der Höhe von 711,45 Millionen US-Dollar ausgingen. Auch handelt es sich um das zweite enttäuschende Quartal in Folge. Die Aktien tauchten daraufhin um mehr als 3 Prozent.

Grund für das durchzogene Resultat seien schwindende Margen sowie der rückläufige Smartphone-Markt. Darüber hinaus liegen in den Lagern des Herstellers offenbar noch immer viele unverkaufte iPhone X. Für die zweite Jahreshälfte gehen die Analysten jedoch von einem besseren Resultat aus, nicht zuletzt weil Apple neue Smartphones vorstellen soll, die OLED-Bildschirme einsetzen, die von Foxconn gefertigt werden sollen. (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Foxconn-Gewinn steigt dank iPhone X
6. April 2018 - Im jüngsten Geschäftsquartal konnte Apples Auftragsfertiger Foxconn den Nettogewinn um 4 Prozent steigern, während der Umsatz um 23 Prozent anzog. Seitens der Marktbeobachter wurde mit weniger gerechnet.
Foxconn schluckt Belkin
27. März 2018 - Foxconn hat den Zubehörhersteller Belkin für 866 Millionen Dollar übernommen. Zu Belkin gehören auch bekannte Marken wie beispielsweise der Hersteller von Netzwerkgeräten Linksys.
iPhone X verursacht Verluste bei Foxconn
17. November 2017 - Der Elektronikhersteller Foxconn berichtet, sein Profit sei im dritten Quartal um mehr als ein Drittel gesunken, und führt diesen Verlust auf Ausgaben zurück, die mit der iPhone-X-Produktion zusammenhängen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER