Huawei will Apple bis zum nächsten Jahr überholen
Quelle: Huawei

Huawei will Apple bis zum nächsten Jahr überholen

Huawei berichtet, bis Ende 2018 200 Millionen Mobiltelefone verkaufen zu wollen, was dem Ziel von Apple ziemlich nahe kommt. Huawei rechnet damit, Apple im Jahr 2019 im weltweiten Absatz zu überholen.
23. Juli 2018

     

Laut einer Aussage von Richard Yu Chengdong, dem Chef von Huaweis Mobile Segment, hat das chinesische Unternehmen am 18. Juli 2018 einen Absatz von 100 Millionen Geräten überschritten. "Zuvor hatte Huawei am 22. Dezember 2015, 14. Oktober 2016 und 12. September 2017 die Marke von 100 Millionen Sendungen erreicht", sagte Yu bei einer Produkteinführung gemäss "SCMP". "Da es in diesem Jahr nur etwas mehr als sechs Monate gedauert hat, um das Ziel zu erreichen, streben wir nun eine Auslieferung von 200 Millionen Einheiten bis Ende 2018 an."



Das Erreichen der 200-Millionen-Marke würde Huawei in greifbare Nähe zu seinem nächsten Konkurrenten auf dem mobilen Markt bringen. Apple verkaufte im Jahr 2017 215 Millionen Smartphones, aber sollte der Umsatz von Apple im Jahr 2018 wieder zurückgehen wie im Jahr 2017, dann könnte Huawei überraschend nah dran sein. (swe)

Weitere Artikel zum Thema

Apple lanciert externe Grafikkarten-Box

16. Juli 2018 - Um die Grafikpower bei aktuellen Macs zu erhöhen, hat Apple eine externe Grafikkarten-Box vorgestellt, die über eine Radeon-Pro-580-Grafikkarte sowie 8 Gigabyte Speicher verfügt.

LG Display soll OLED-Panels für Apple fertigen

13. Juli 2018 - Unbestätigten Meldungen zufolge soll Apple bei LG Display bis zu vier Millionen OLED- sowie 20 Millionen LCD-Panels bestellt haben. Diese sollen bereits ab dem zweiten Halbjahr bei der Fertigung der kommenden iPhone-Generation zum Einsatz kommen.

iPhone 8 wieder an der Spitze der weltweiten Verkaufscharts

9. Juli 2018 - Apples iPhone 8 führt die weltweite Bestsellerliste für den Monat Mai an. Hinter dem iPhone 8 folgen das Galaxy S9 Plus, iPhone X, Xiaomi Redmi 5A und das iPhone 8 Plus
Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER