Digital Guardian ernennt Christoph Kumpa zum Director DACH & EE

Digital Guardian ernennt Christoph Kumpa zum Director DACH & EE

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
18. Juni 2018 - Digital Guardian, Spezialist für Datensicherheit und Cybersecurity, ernennt Christoph Kumpa zum Director DACH & EE. Kumpa wird künftig das Geschäft mit den Reseller-Partnern in Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie Osteuropa verantworten.
Digital Guardian ernennt Christoph Kumpa zum Director DACH & EE
Christoph Kuma, Director DACH & EE, Digital Guardian (Quelle: Digital Guardian)
Der Datensicherheits- und Cybersecurity-Spezialist Digital Guardian hat mit Christoph Kumpa einen neuen Director DACH & EE ernannt. Somit verantwortet Kumpa künftig gemeinsam mit seinem Team das Geschäft mit Reseller-Partnern in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Osteuropa. Ziel der Ernennung, so das Unternehmen, sei es, die Datensicherheitsanforderungen von Organisationen aller Grössenordnungen zu unterstützen und dabei zu 100 Prozent auf den Vertrieb über den Channel zu setzen.

Christoph Kumpa verfügt über mehr als 20 Jahre technische und vertriebliche Erfahrung in den Bereichen IT und Cybersecurity und war zuvor mehr als sechs Jahre für die Enterprise Security Products Group von Hewlett-Packard tätig, wo er für die Betreuung strategischer Kunden und Systemintegrationspartner zuständig war. Zudem war Kumpa Regional Director DACH beim Security-Anbieter Lightcyber.

Hilfe erhält Kumpa künftig durch das Digital Guardian DACH- und EMEA-Team, bestehend aus Ciara Feeny, Senior Channel Manager DACH & EE, Sivagini Koneswaran, Manager Inside Sales EMEA, und Christian Herb, Strategic Architect EMEA.

"Die DACH-Region verfügt für uns über das stärkste Geschäftspotenzial in Europa, und wir setzen dabei zu 100 Prozent auf den Vertrieb über den Channel", so Christoph Kumpa. "Data Protection und Cybersicherheit werden für Unternehmen in Europa immer wichtiger, Regelungen wie die DSGVO setzen hier ganz neue Standards und Herausforderungen. Darüber hinaus wächst Data Mining und ein von Big Data Analytics getriebenes Geschäft rasant. Hier bietet Digital Guardian mit seiner datenzentrischen Security-Plattform einen erheblichen Mehrwert: Datenklassifizierung, Data Protection, Endpoint Protection sowie Cyber Threat Analytics und Mitigation aus einer Hand, verwaltet über eine einzige Konsole. Darüber hinaus ist die Plattform optional als herstellergeführter Managed Service erhältlich, basierend auf einem Cloud-Service in Deutschland." (swe)

Weitere Artikel zum Thema

Vasco wird zu Onespan
14. Juni 2018 - Vasco richtet sich neu aus und ändert seinen Namen um in Onespan. In dem Zug lanciert der Security-Experte auch eine neue Anti-Fraud-Plattform für Banken und andere Unternehmen, mit der sich Onboarding- und Transaktionsbetrug reduzieren lassen sollen.
Bitdefender gründet Data Center Group
13. Juni 2018 - Bitdefender will sich weiter auf den Bereich Cloud- und Datacenter-Security spezialisieren und hat dafür mit der Data Center Group einen neuen Unternehmensbereich geschaffen. Dieser wird von Michael Gable in der Rolle des Vice President angeführt.
Kudelski Security eröffnet neue Niederlassung in Zürich
13. Juni 2018 - Kudelski Security eröffnet einen neuen Firmenstandort in Zürich. Man wolle damit der steigenden Nachfrage nach Cybersecurity-Dienstleistungen und -Lösungen im DACH-Markt gerecht werden, so das Unternehmen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER