Salt holt Peter Brabeck in Verwaltungsrat
Quelle: Nestlé

Salt holt Peter Brabeck in Verwaltungsrat

Salt hat fünf neue Mitglieder in den Verwaltungsrat gewählt, darunter Ex-Nestlé-CEO Peter Brabeck (Bild) und Mobilezone-Mitgründer Martin Lehmann.
23. Mai 2018

     

Mobilfunk- und Neu-Festnetzanbieter Salt hat seinen Verwaltungsrat mit fünf nicht-exekutiven Mitgliedern erweitert und kann dabei bekannte Namen präsentieren. An der ausserordentlichen Generalversammlung von Salt am 15. Mai wurden Peter Brabeck-Letmathe, Robert-Philippe Bloch, Jacques de Saussure, Martin Lehmann sowie Jeannine Pilloud mit einem Verwaltungsratsmandat betraut.


Peter Brabeck hat sich in der Schweiz einen Namen als Verwaltungsratspräsident und CEO von Nestlé gemacht und ist auch heute noch Ehrenvorsitzender von Nestlé und ausserdem Vizepräsident des Stiftungsrats des World Economic Forum. Robert-Philippe Bloch amtiert seit 2010 als Präsident des Waadtländischen Bankenverbands und ist ehemaliger Executive Vice President bei der Bank Lombard Odier & Cie. Jacques de Saussure war bis Juni 2016 Senior Managing Partner bei Pictet Group, bevor er von seiner Führungsposition zurücktrat. Er sitzt weiterhin als Vizepräsident im Verwaltungsrat der Bank Pictet & Cie. Martin Lehmann kennt man in der Branche als Mitgründer von Mobilezone, wo er bis 2014 auch CEO war. Zurzeit ist er Managing Director Retail & Sales beim Schweizer Chocolatier Läderach. Jeannine Pilloud schliesslich führte mehrere Jahre lang die Division Personenverkehr der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) und vertritt derzeit die SBB in einem Industrieausschuss zur Entwicklung der öffentlichen Verkehrsmittel. (mw)


Weitere Artikel zum Thema

Moneyland.ch: Salt Fiber bietet Kampfpreis, aber keine Revolution

21. März 2018 - Der Online-Vergleichsdienst Moneyland.ch hat auf die Ansage von Salt reagiert, das neue Fiber-Angebot sei eine Revolution. Telekom-Experte Ralf Beyeler findet den Preis des neuen Triple-Play-Angebotes zwar hitverdächtig, jedoch könne man nicht von einer Revolution sprechen.

Salt steigt ins Festnetzgeschäft ein und setzt auf Swiss Fibre Net

20. März 2018 - Bei der am Montag gross angekündigten Revolution von Salt handelt es sich um den Einstieg ins Schweizer Festnetzgeschäft. Das Unternehmen verspricht Internet-Abos mit bis zu 10 Gbits/s. Dazu geht Salt eine Partnerschaft mit Swiss Fibre Net ein und wirft sich somit ins Rennen um Marktanteile als Telekom-Vollanbieter.

Salt steigert Gewinn trotz tieferem Umsatz

14. März 2018 - Salt konnte den Betriebsgewinn gegenüber Vorjahr deutlich steigern, trotz tieferem Umsatz.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER