Swico ICT-Index für das zweite Quartal 2018

Schweizer ICT-Branche so optimistisch wie seit 2011 nicht mehr

Schweizer ICT-Branche so optimistisch wie seit 2011 nicht mehr

(Quelle: Swico)
Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2018/05 – Seite 1
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
12. Mai 2018 - Die ICT-Branche bleibt auch für das zweite Quartal 2018 sehr optimistisch: Der Swico ICT-Index klettert erneut um 2,1 Punkte und erreicht mit 119,7 Punkten den höchsten Wert seit dem Frankenschock. ­Sämtliche Segmente der ICT-Branche erwarten ein rentableres Wachstum. ICT-Spezialisten-Mangel, Margendruck und Technologiewandel bleiben die wichtigsten Herausforderungen. Die Branchen Imaging/Printing/Finishing und Consumer Electronics verharren trotz einiger positiver Signale weiterhin unter der Wachstumsgrenze.
Der Swico ICT-Index hat auch im ersten Quartal 2018 wieder deutlich zugelegt und knüpft damit an die gute Entwicklung im letzten Jahr an. Am meisten zur guten Stimmung trägt das Segment Consulting bei (plus 4,5 Punkte), erneut gefolgt von IT-Techno­logy (plus 4,3 Punkte). Das Segment IT-Technology erreicht mit 120,9 Punkten beinahe wieder den bisherigen Höchstwert von 121,1 Punkten aus dem 1. Quartal 2011. Auch der Stimmungsindex für das Segment IT-Services ist gut: Er wächst um 3,8 Punkte auf 118,4 Punkte. Das Segment Software, welches im Vorquartal am stärksten wuchs, erwartet einen Rückgang von minus 2,6 Punkten auf nach wie vor sehr hohe 119,7 Punkte.

Die Branche ist voll Optimismus: ­Alle vier Segmente erwarten eine Verbesserung der Auftragslage, einen Anstieg beim Personalbestand, höhere Umsätze und Bruttomargen sowie eine positive konjunkturelle Entwicklung.

Mangel an ICT-Spezialisten, Margendruck, Technologiewandel

Mit der ICT-Branche wächst auch der Bedarf an Spezialisten. Es bleibt äus­serst schwierig, genügend ICT-Spe­zia­listen mit dem richtigen fachlichen Fokus und zu vertretbaren Personalkosten zu gewinnen. Auch Vakanzen und steigende Betriebskosten sind für die ge­samte Branche eine Herausforderung. Ein paar Unterschiede gibt es dennoch: Während den Segmente Software und IT-Services der Margendruck Sorgen bereitet, nennen IT-Technologie und Consulting als zweitwichtigste Herausforderung die technologischen Entwicklungen wie beispielsweise Cloud, Big Data oder die Umsetzung von ISO 20022. Für IT-Services kommt als eine neue Herausforderung zudem die General Data Protection Regulation (GDPR) der EU hinzu, die am 25. Mai 2018 in Kraft tritt und empfindliche Bussen zur Folge haben kann.
 
1 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER