IBM will agiler werden - ersetzt Mail mit Slack

IBM will agiler werden - ersetzt Mail mit Slack

(Quelle: IBM)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
27. Februar 2018 - IBM möchte seine Organisation auf Agilität trimmen und so mehr Kundennähe schaffen. Eine der geplanten Massnahmen ist der Ersatz von E-Mail durch Tools wie Slack und Cisco Webex.
IBM hat seinen Mitarbeitern ein neues Programm mit der Bezeichnung "New ways of working – Agile Values and Practices" vorgestellt, in das die britische Plattform "The Register" über interne Dokumente Einblick erhalten hat. Ziel des Programms ist es, das IBM-Service-Team auf Agilität zu trimmen. Führungskräfte sollen zusätzlich einen Kurs zum Thema "Agile Leadership & Strategy" absolvieren, so "The Register" weiter. Ebenfalls sollen neue Tools zum Einsatz kommen. So will IBM auf Kanban-Software zur Mitarbeiterkommunikation setzen. E-Mail soll derweil durch das Team-Chat-Programm Slack ersetzt werden, genauso wie die Mitarbeiter Ciscos Meeting-Lösung Webex verwenden.

IBM will bei der Umsetzung der Massnahmen vorwärts machen, ist weiter zu lesen, und spricht von verschiedenen Leveln in der Anwendung agiler Methoden. So sollen Mitarbeiter bis Ende Juni 2018 beziehungsweise Ende September schon zahlreiche Forderungen (Level 2 und Level 3) umgesetzt haben. Bis Ende Jahr will IBM dann soweit sein, dass man so agil ist, dass man sich strategisch nach den Wünschen der Kunden richten kann. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Microsoft wirbt IBM-Mitarbeiterin ab; IBM klagt
14. Februar 2018 - Microsoft hat Lindsay-Rae McIntyre engagiert, die bislang als Chief Diversity Officer bei IBM tätig war. Nun klagt IBM gegen Microsoft.
IBM nach sechs Jahren wieder mit Umsatzplus
19. Januar 2018 - Erstmals seit Anfang 2012 berichtet IBM in einem Quartalsbericht wieder von steigenden Einnahmen. Da aber der Ausblick aufs laufende Geschäftsjahr die Erwartungen nicht erfüllte, geriet die Aktie unter Verkaufsdruck.
Christian Keller wird Geschäftsführer von IBM Schweiz
9. Januar 2018 - Christian Keller (Bild) ist der neue Geschäftsführer von IBM Schweiz. Er folgt ab sofort auf Thomas Landolt, der neu für einen globalen Grosskunden verantwortlich zeichnet.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER