x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Oki vereinigt EMEA-Vertrieb

Oki vereinigt EMEA-Vertrieb

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
3. Januar 2018 - Oki hat seine Vertriebsaktivitäten in Europa, dem mittleren Osten und Afrika per Anfang 2018 vereint. Mit dem Schritt will der Druckerhersteller agiler und effizienter werden.
Oki vereinigt EMEA-Vertrieb
(Quelle: Oki)
Druckerhersteller Oki hat verlauten lassen, per 1. Januar 2018 seine Vertriebsaktivitäten in Europa, dem mittleren Osten und Afrika (EMEA) mit Ausnahme von Russland vereint und unter einem Rechtsträger zusammengeführt zu haben. Mit dem Schritt wolle man "seine Vision von einem agilen, effizienten und reaktionsschnellen Unternehmen voranbringen", schreibt Oki zum Schritt.

Schon seit einiger Zeit habe sich Oki Europe zu einer Organisationsstruktur mit einheitlichen Backoffice-Verfahren und effektiven Vertriebs- und Marketing-Programmen entwickelt, heisst es weiter. Darunter seien unter anderem paneuropäische Initiativen wie Produkteinführungen, Marketing-Kampagnen und Verkaufsförderungsmassnahmen für Händler gefallen. "Mit der Zusammenführung der einzelnen Unternehmen und der jetzt vereinfachten Struktur strebt Oki für seine Aktivitäten mehr Agilität und eine stärkere Beziehung zu seinen Channel-Partnern und Endkunden an", ist nun zu lesen.

Thomas Seeber (Bild), Vice President Central Region und Managing Director für Oki Systems Deutschland und Holland, erklärt zudem: "Da wir uns in einem hart umkämpften Umfeld bewegen, in dem die Kundenanforderungen sich ständig ändern, ist es notwendig, als starke Marke aufzutreten. Die Zusammenführung aller unserer Vertriebsunternehmen unter einem Rechtsträger mit einer einfachen Struktur und einer einheitlichen Strategie hilft uns, Vertrauen zu erzeugen. Gleichzeitig bewahren wir genügend Flexibilität, um auf die verschiedenen Kundenbedürfnisse einzugehen." (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Dennie Kawahara ist neuer Geschäftsführer von Oki Europe
28. November 2017 - Oki Europe hat Dennie Kawahara (Bild) zum neuen Geschäftsführer ernannt. Der ehemalige Managing Director von Oki Australien übernimmt ab sofort die Leitung des europäischen Hauptsitzes in London.
Oki beruft Thomas Seeber zum Vice President Central Region
28. Juni 2017 - Bei Oki verantwortet neu Thomas Seeber als Vice President Central Region die DACH-Region sowie Belgien und die Niederlande. Sein bisheriger Posten als Vice President Channel und Distribution EMEA geht an Massimiliano Tedeschi.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER