UPC zurück auf Wachstumskurs

UPC zurück auf Wachstumskurs

(Quelle: UPC)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
2. November 2017 - Im zurückliegenden Quartal konnte UPC den Umsatz um 1,2 Prozent auf 350 Millionen Franken steigern. Vorwärts ging's insbesondere im Telefoniegeschäft, wo gegenüber dem zweiten Quartal 22'000 neue Kunden dazugewonnen werden konnten.
Nach zwei Quartalen mit rückläufigen Einnahmen ist Telekomunikationsanbieter UPC wieder auf die Wachstumsstrasse zurückgekehrt und konnte den Umsatz im abgelaufenen Quartal um 1,2 Prozent auf 350 Millionen steigern. Zahlen zum Quartalsgewinn liefert UPC keine.

Die Geschäftsentwicklung zwischen Juli und September verlief in den verschiedenen Bereichen unterschiedlich. So konnte die Zahl der Internetzugangskunden gegenüber dem zweiten Quartal per Saldo um 2000 auf 754'000 gesteigert werden, wobei das Plus ausschliesslich im Bereich Breitband-Internet erzielt wurde, während die Zahl der Grundangebot-Kunden zurückging. Positiv entwickelte sich derweil auch das Festnetzgeschäft, wo die Kundenzahl um 9000 auf 533'000 zunahm. Deutlich stärker vorwärts ging's derweil im Mobilgeschäft. Hier konnte die Zahl der Kunden um 13'000 auf 105'000 angehoben werden, was immerhin einer Zunahme von 14 Prozent entspricht.

Nach wie vor rückläufig ist hingegen das traditionelle TV-Geschäft, wo die Zahl der Kunden gegenüber dem Q2 um 10'000 auf 1,223 Millionen zurückging. Rückläufig entwickelte sich speziell das Basic-TV-Geschäft (minus 18'000), während man im Premium-TV-Segment 8000 Kunden dazugewinnen konnte. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

UPC erneut mit Umsatzeinbussen
8. August 2017 - UPC muss im zweiten Quartal in Folge Umsatzeinbussen hinnehmen. Auch die Zahlen der TV-Nutzer sind rückläufig. Einzig bei den Internet- und Telefonkunden (Festnetz und Mobil) konnte UPC zulegen.
UPC beerdigt EU-Roaming
19. Juni 2017 - UPC schafft ab dem 28. Juni das Roaming in der Schweiz ab. Dies als Reaktion auf die Abschaffung der Roaming-Gebühren in der EU. Damit können Mobile-Kunden von UPC in der EU zu denselben Konditionen wie in der Schweiz kommunizieren.
UPC verstärkt sein B2B-Team
19. Juni 2017 - UPC vermeldet zwei Neuzugänge im B2B-Team. Ivan Zlatkov ist neu als Marketingleiter tätig, während Hendrik van Dooijewaard (Bild) zum Verkaufsleiter des Schweizer Geschäftskundenbereichs von UPC ernannt wurde.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER