Schweizer Team gewinnt Preis am 16. E-Government-Wettbewerb

Schweizer Team gewinnt Preis am 16. E-Government-Wettbewerb

(Quelle: Bearingpoint)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
26. Juni 2017 - Ein Schweizer Team holt sich am zum 16. Mal durchgeführten E-Governments-Wettbewerb in der Kategorie "Bestes Infrastrukturprojekt" die Silbermedaille. Das Zuger Team (Bild) konnte die Jury mit einer innovativen elektronischen Identifikationslösung überzeugen.
Im Rahmen des 16. E-Government-Wettbewerbs wurden erneut die besten Digitalisierungs- und Modernisierungsprojekte, Kooperationen und IT-Infrastrukturen der öffentlichen Verwaltung in der DACH-Region ausgezeichnet. Die Unternehmensberatung Bearingpoint prämierte in Berlin zusammen mit dem Technologieanbieter Cisco die fünf Gewinner. Dabei konnte sich auch ein Schweizer Team aus Zug eine Medaille sichern.

So holte sich der Kanton Zug mit "Benutzerkonto Zuglogin" die Silbermedaille in der Kategorie "Bestes Infrastrukturprojekt." Die Aufgabe bestand darin, die technische Grundlage im Rahmen einer elektronischen Identifikationslösung zu schaffen. Das Zuger Projekt ermöglicht Personen oder Unternehmen nach der Beantragung und Aktivierung eines Zuger Benutzerkontos via Internet Behördengänge durchzuführen. Damit bietet Zug als erster Schweizer Kanton diese technische Grundlage für sichere E-Government-Dienste.


"Auch in diesem Jahr konnte sich die Schweiz dank Ideenreichtum und einem klaren Bekenntnis zu Veränderung und Weiterentwicklung erneut für den E-Government-Wettbewerb qualifizieren. Die Auszeichnung für das Projekt Zuglogin ist ein weiterer Beweis für die hohe Innovationskraft in der Schweizer Verwaltung. Wir gratulieren dem Team Zug zur wohlverdienten Auszeichnung", so Josef Wicki, Partner bei Bearingpoint.

Die Hauptpreise in der Kategorie "Bestes Infrastrukturprojekt" holten sich derweil das Bundesverwaltungsamt Deutschland mit dem Projekt "Anbindung der Meldebehörden an das Ausländerzentralregister" sowie das Bundesministerium Österreich mit dem Projekt "Ein Vertretungsmanagement für das E-Government in Österreich."

Als "Bestes Digitalisierungsprojekt 2017" konnte sich das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung mit dem Projekt "Solarkataster Hessen" durchsetzen. Das Hessische Mobil- Strassen- und Verkehrsamt sicherte sich die Goldmedaille in der Kategorie "Bestes Modernisierungsprojekt 2017" mit dem Projekt "E21X, Hard- und Softwareerweiterung der Verkehrsrechnerzentrale Hessen", während in der Kategorie "Bestes Kooperationsprojekt 2017" der Landkreis Vorpommern-Greifswald mit dem Projekt "SoJuS – Soziales und Jugend Serviceportal / Hilfen zur Erziehung" als Sieger erkoren wurde. Die vollständige Liste der Gewinner ist kann hier abgerufen werden. (swe)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER