Apple knackt die Marke von 800 Milliarden Dollar an der Börse

Apple knackt die Marke von 800 Milliarden Dollar an der Börse

(Quelle: Apple)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
9. Mai 2017 - Am Nachmittag des 8. Mai 2017 hat Apple erstmals die Marke von 800 Milliarden Dollar an der Börse geknackt. Kurzzeitig war eine Aktie 153,70 Dollar wert
Apples Börsenwert hat erstmals die 800-Milliarden-Dollar-Marke geknackt. Am 8. Mai 2017 stieg die Aktie des Herstellers von iPhone und Co. im New Yorker Nachmittagshandel kurzzeitig um drei Prozent auf 153,70 Dollar, musste aber im Verlauf des weiteren Tages einen Teil der Gewinne wieder abgeben. Anleger und Investoren hoffen, dass Apple zum zehnjährigen Jubiläum des iPhones im Herbst ein neues Modell präsentiert, welches im Vergleich mit den Vorgängermodellen mit neuen und deutlich besseren Funktionen daherkommt und somit gute Absätze erzielt. Darüber hinaus dürften auch die Aussagen von Investorenlegende Warren Buffett der Aktie Schwung verliehen haben. Erst vor kurzem hat Buffett erklärt, dass er Gefallen am Unternehmen aus Cupertino gefunden habe, da er im Vergleich zu anderen Firmen leicht einschätzen könne, wo Apple stehe. Buffetts Unternehmen besitzt Apple-Anteilsscheine im Wert von rund 20 Milliarden Dollar

Apple gilt als das an der Börse am höchsten bewertete Unternehmen der Welt. Zudem wird angenommen, dass das Unternehmen Bargeldreserven im Wert von 257 Milliarden Dollar besitzt, wovon über 93 Prozent ausserhalb der USA liegen soll. (asp)

Weitere Artikel zum Thema

Apple setzt weniger iPhones ab
3. Mai 2017 - Obschon Apple im zweiten Quartal 2017 weniger iPhones und iPads verkauft hat als noch im zweiten Quartal 2016, ist der Umsatz höher ausgefallen. Insgesamt hat das Unternehmen 52,896 Milliarden Dollar erwirtschaftet.
Apple streicht 80-Prozent aller Smartphone-Gewinne ein
9. März 2017 - 2016 haben die Hersteller von Smartphones gesamthaft einen Gewinn von 53,7 Milliarden Dollar erzielt. Davon strich Apple satte 44,9 Milliarden Dollar ein.
Samsung und Apple führen auch 2016 Halbleiter-Markt an
6. Februar 2017 - Im sechsten Jahr in Folge haben Samsung und Apple am meisten Geld für Chips ausgegeben: zusammen 62,7 Milliarden Dollar, das sind 400 Millionen Dollar mehr als 2015.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER