Apple schluckt Domain iCloud.net
Quelle: Apple

Apple schluckt Domain iCloud.net

Für einen nicht bekannten Preis kauft Apple die Domain iCloud.net. Das asiatische Online-Netzwerk, das bisher unter der Adresse zu finden war, stellt den Dienst per Ende Februar ein.
22. Februar 2017

     

Apple hat sich eine der letzten Domain namens iCloud gesichert: iCloud.net. Wie "Techcrunch" berichtet, lief unter der Internetadresse bisher ein Online-Netzwerk aus Asien. Dieses stellt den Dienst Ende Februar ein, wie es auf der Webseite heisst. Im Jahr 2011 wurde das soziale Netzwerk gegründet. Die Daten der Nutzer werden am 1. März gelöscht.


Apple hält bereits rund 170 weitere iCloud-Domains. Darunter die Domain iCloud.com, die der iPhone-Hersteller 2011 vom Softwarehaus Xcerion aus Schweden gekauft hat, kurz vor dem Start des Apple-eigenen Cloud-Dienstes. Der Kaufpreis soll damals 5,2 Millionen Dollar betragen haben. Zu weiteren Domains im Besitz von Apple gehören iCloud.eu und iCloud.tv. (aks)


Weitere Artikel zum Thema

Apple kauft Gesichtserkennungs-Spezialisten, kabelloses Laden erst 2018

20. Februar 2017 - Apple hat das israelische Unternehmen Realface gekauft, das auf Gesichtserkennung spezialisiert ist. Derweil gibt es Meldungen, wonach kabelloses Laden dieses Jahr noch nicht möglich sein wird.

Apple überholt Samsung beim Smartphone-Absatz

15. Februar 2017 - Knallharter Kampf zwischen Samsung und Apple um die weltweite Nummer eins im Smartphone-Ranking: Im vierten Quartal 2016 konnte Apple erstmals seit 2014 die Spitzenposition wieder für sich behaupten.

iOS 5 und iCloud kommen nächste Woche

5. Oktober 2011 - Apple veröffentlicht am 12. Oktober die bereits im Juni angekündigte neue Betriebssystemversion iOS 5 für iPhone, iPad und iPod Touch. Gleichzeitig startet auch die kostenlose iCloud.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER