x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Apple produziert iPhones neu in Indien

Apple produziert iPhones neu in Indien

(Quelle: Apple)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
6. Februar 2017 - Ab Ende April will Tim Cook Smartphones in Bangalore zusammensetzen lassen, um die Produktionspreise zu senken und den indischen Markt zu erobern.
Apple wird künftig seine Smartphones in Indien zusammensetzen lassen. Entsprechende Verhandlungen laufen bereits seit Monaten, berichtet das "Handelsblatt", der letzte Besuch des Apple-Chefs Tim Cook aber soll nun zum Erfolg geführt haben. Die Unterzeichnung entsprechender Verträge sei nur noch Formsache, sollen indische Quellen bekannt gegeben haben.

Die Produktion vor Ort, im IT-Hub Bangalore, soll Ende April starten, wie "Infoworld" meldet. Der Markt Indien sei vor allem spannend, da erst 300 Millionen von 1,3 Milliarden Indern ein Smartphone besitzen. Eine Marktsättigung ist damit noch lange nicht erreicht. Bisher führt Samsung den preissensitiven Markt an, gefolgt vom chinesischen Hersteller Lenovo und den indischen Marke Micromax. Apples Ziel sei, den Preis für die Produktion zu senken und vor Ort vermehrt Fuss zu fassen. (aks)

Weitere Artikel zum Thema

Apple zurück auf Kurs mit Rekorden bei Umsatz und iPhone-Verkäufen
1. Februar 2017 - Das iPhone 7 hat Apple im abgeschlossenen Quartal zu neuem Wachstum verholfen. Der Konzern verkaufte 78,3 Millionen iPhones und nahm 75,9 Milliarden Dollar ein.
Weniger Gehalt für Apple-Chef Tim Cook
9. Januar 2017 - Apple-Chef Tim Cook verdiente im letzten Geschäftsjahr wegen rückläufiger iPhone-Verkäufe 1,5 Millionen Dollar weniger als im Vorjahr. Am zehnten Geburtstag des iPhones verkündet er sodenn, dass das Beste noch käme.
Apple kann US-iPhone-Marktanteil steigern
8. Dezember 2016 - Der Akku-Gate rund ums Samsung Galaxy Note 7 spielt Apple in die Hände. Neuesten Zahlen zufolge konnte das iPhone in den USA um 7 Prozent zulegen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER