x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Valora trackt Kunden am Zürcher Hauptbahnhof

Valora trackt Kunden am Zürcher Hauptbahnhof

(Quelle: Valora)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
19. Dezember 2016 - Am Zürcher Hauptbahnhof verfolgt Valora im Rahmen eines Pilotprojektes die Smartphones seiner Kunden. Dazu setzt das Unternehmen auf Sensoren des Berliner Start-ups Minodes.
Im Rahmen eines Pilotprojektes hat der Kioskkonzern Valora seine Filialen im Zürcher Hauptbahnhof mit Sensoren ausgestattet, die auf die Smartphones der Kunden zugreifen und diese verfolgen können sollen. Dies berichtet die Zeitung "Schweiz am Sonntag". Um die Wege der Kunden verfolgen zu können, hat der Konzern seine Geschäfte – wie etwa K-Kiosk, Caffè Spettacolo, Brezelkönig und Press & Books – am Hauptbahnhof Zürich mit Sensoren des Berliner Start-ups Minodes ausgestattet. Mit Hilfe der Sensoren kann der Kioskkonzern die Wege der Kundschaft verfolgen, sofern auf deren Smartphone der WLAN-Empfänger eingeschaltet ist. Dank der Sensoren sollen die Wege der Valora-Kundschaft erkannt und Profit daraus geschlagen werden. So kann der Kioskkonzern etwa nachvollziehen, wenn ein Kunde zuerst eine Brezel beim Brezelkönig und anschliessend einen Kaffe bei Caffè Spettacolo kauft. Valora versichert, dass die gesammelten Daten komplett anonym ausgewertet werden und über die Smartphone-Besitzer nichts bekannt sei.

Die Ergebnisse sollen einerseits für die Platzierung eines neuen Filialstandortes, die Optimierung von Öffnungszeiten sowie die Planung des Personaleinsatzes dienen. Zudem sollen mit Hilfe des Trackings auch marketingrelevante Entscheidungen getroffen werden. So sollen langfristig auch Gutscheine auf die Smartphones der Valora-Kunden gesendet werden, wenn diese eine entsprechende Filiale betreten. Mit der momentan eingesetzten Technologie sei dies aber noch nicht möglich, heisst es im Artikel. (asp)

Weitere Artikel zum Thema

Talktalk-Guthaben neu in Valora-Filialen aufladbar
30. Juli 2015 - Mobilezone-Tochter Talktalk kooperiert mit Valora. Dadurch können Prepaid-Go-Kunden ihr Guthaben künftig auch in den Filialen von K-Kiosk, Avec, Press & Books und Naville Kiosk aufladen.
Valora Gruppe ernennt neuen CIO
6. Oktober 2014 - Mit Roberto Fedele hat die Valora Gruppe einen neuen CIO. Sein Vorgänger Markus Guggenbühler wird eine neue Funktion ausserhalb der Valora Gruppe übernehmen.
Brack.ch: Retoursendungen neu auch via Kiosk
14. Oktober 2013 - Wer bei Brack.ch einkauft, kann das Bestellte ab sofort an jedem Valora-Kiosk und allen anderen Päckli-Punkt-Verkaufsstellen in der Schweiz zurücksenden.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER