Windows 10 kommt auf ARM-CPUs

Windows 10 kommt auf ARM-CPUs

(Quelle: SITM)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
8. Dezember 2016 - Im Rahmen der Entwicklerkonferenz WinHEC in China haben Microsoft und Qualcomm angekündigt, dass Windows 10 inklusive klassischer x86-Anwendungen künftig auf Snapdragon-ARM-CPUs laufen wird.
Windows 10 – und zwar die reguläre Version, und nicht etwa Windows 10 Mobile oder ein RT-Ableger – wird künftig auch auf ARM-Prozessoren laufen. Wie im Rahmen der Hardware-Entwicklerkonferenz WinHEC bekannt wurde, soll die kommende Generation von Qualcomms Snapdragon-CPUs die herkömmliche Desktop-Version von Windows 10 – inklusive der gängigen x86-Anwendungen – ausführen können. Umgesetzt wird dies durch einen Emulations-Layer für ARM-CPUs, der unter dem Codenamen "Cobalt" entwickelt wird, wie unter anderem Microsoft-Insiderin Mary Jo Foley aufd "Zdnet" schreibt. Der x86-Emulator, über den schon vor rund zwei Wochen spekuliert wurde, soll dann Win32-Anwendungen wie Office, Photoshop oder auch Games unterstützen, genauso wie UWP-Apps (Universal Windows Platform), der Browser Edge, Stift- und Touch-Eingaben und Windows Hello.

Im Gegensatz zu Windows RT wird es sich bei der für ARM-Chips kompilierten Windows-10-Variante um die vollumfängliche Windows-10-Version handeln, die nebst sämtlicher Desktop-Software auch bestehende Hardware, die für Intel- und AMD-PCs gebaut wurde, unterstützen soll. Qualcomm soll denn im Rahmen der WinHEC auch explizit von Windows-PCs auf Basis von ARM-Prozessoren gesprochen haben. Diese könnten dann eine Alternative zu den heutigen Intel- und AMD-Maschinen sein. Wahrscheinlich scheint aber, dass die Kombination ARM/Windows in erster Linie in mobilen Geräten Verwendung finden wird, wo es künftig möglich wird, ohne komplizierte Umwege native Windows-Anwendungen laufen zu lassen.

Mary Jo Foley rechnet damit, das "Cobalt" im Rahmen des Redstone 3 Release im Herbst 2017 erscheinen wird. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Windows 10 kann Marktanteil nicht mehr steigern
3. November 2016 - Der Marktanteil von Windows 10 verharrte im Oktober auf dem Niveau vom August und September und bleibt unter 23 Prozent. Windows 7 kommt nach wie vor auf über 48 Prozent.
Creators Update für Windows 10 und VR-Brillen ab 299 Dollar
27. Oktober 2016 - Im Frühjahr 2017 wird das Creators Update für Windows 10 erscheinen, das ganz im Zeichen der Kreativität stehen soll. Ausserdem kündigt Microsoft von Partnern wie HP oder Lenovo VR-Brillen ab 299 Dollar an.
Nächstes Jahr: Hololens-Technologie für Windows-10-PCs
18. August 2016 - Mit einem Update will Microsoft Windows-10-Rechner 2017 bereit für Windows Holographic machen. Ausserdem arbeitet man an einer Spezifikation für Geräte die die Hololens-Technologie unterstützen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER