Symantec schluckt Lifelock für 2,3 Milliarden Dollar

Symantec schluckt Lifelock für 2,3 Milliarden Dollar

(Quelle: Wikipedia/CCO)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
21. November 2016 - Der Security-Konzern Symantec kauft den Identitätsschutz-Anbieter Lifelock. Gemeinsam könnten die Firmen einen Jahresumsatz von 2,3 Milliarden Dollar erwirtschaften.
Security-Anbieter Symantec kauft Lifelock, einen Anbieter von Lösungen zum Identitätsschutz. Wie "Business Wire" berichtet, lässt sich Symantec die Übernahme 24 Dollar pro Aktie beziehungsweise 2,3 Milliarden Dollar kosten. Die Verwaltungsräte der Firmen haben dem Deal bereits zugestimmt. Abgeschlossen werden soll die Transaktion im ersten Quartal 2017.

Die Kombination aus der Antivirus-Lösung Norton und Lifelock werde Symantec dazu befähigen, eine umfassendere Verteidigung gegen Cyberangriffe für Konsumenten zu liefern, erhofft sich Symantec-CEO Greg Clark, der kürzlich das Ruder übernommen hat. Zusammen könnten beide Firmen gut 2,3 Milliarden Dollar an jährlichem Umsatz erwirtschaften – gemessen an den Umsätzen des letzten Fiskaljahres.

Symantec hat 2016 bereits die Firma Blue Coat akquiriert und dafür 4,65 Milliarden Dollar gezahlt (Swiss IT Reseller berichtete) (aks)

Weitere Artikel zum Thema

Symantec schliesst Quartal mit Verlust ab
4. November 2016 - Im abgelaufenen Quartal konnte Symantec zwar den Umsatz um 8 Prozent steigern, doch resultierte infolge der Blue-Coat-Übernahme unter dem Strich ein Verlust von 144 Millionen Dollar.
Kleinere Security-Anbieter gewinnen Marktanteile
15. Juli 2016 - Im letzten Jahr stiegen die globalen Einnahmen mit Security-Software um 3,7 Prozent auf über 22 Milliarden Dollar. Während sich die Markanteile der grossen Player wie Symantec oder Intel rückläufig entwickelten, konnten kleinere Anbieter beachtlich zulegen.
Symantec schnappt sich Blue Coat
13. Juni 2016 - Blue Coat wird für über 4,5 Milliarden Dollar von Symantec gekauft. Gleichzeitig übernimmt Blue-Coat-CEO Greg Clark im Herbst das Ruder bei Symantec.
Michael Brown tritt als Symantec-Boss zurück
2. Mai 2016 - Symantec will in Zukunft voll und ganz auf das Thema Security fokussieren, und dies mit neuer Führung. CEO Michael Brown tritt zurück.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER