Tablet-Absatz soll im dritten Quartal wieder anziehen

Tablet-Absatz soll im dritten Quartal wieder anziehen

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
26. August 2016 - Im dritten Quartal sollen weltweit 47 Millionen Tablets verkauft werden. Im Vergleich zum zweiten Quartal entspricht dies zwar einem Absatzplus von über 16 Prozent, doch liegen die Verkäufe nach wie vor 10 Prozent unter dem Vorjahresquartal.
Tablet-Absatz soll im dritten Quartal wieder anziehen
(Quelle: Dell)
Die Marktforscher von Digitimes Research gehen davon aus, dass im laufenden dritten Quartal des Jahres weltweit deutlich mehr Tablets verkauft werden als noch im zweiten Quartal. So prognostizieren die Analysten, dass zwischen Juli und September rund um den Globus 47 Millionen Geräte einen Käufer finden werden, was gegenüber dem zweiten Quartal einem Absatzplus von über 16 Prozent entsprechen würde. Im Vergleich zum dritten Quartal vergangenen Jahres entspricht dies allerdings einem Minus von 10 Prozent. Das sequentielle Absatzplus schreiben die Studienverfasser Lager-Aufstockungen im Hinblick auf das Jahresendgeschäft in Europa und Nordamerika zu, wie auch der wirtschaftlichen Erholung in diversen Schwellenländern.

Für das Absatzplus macht Digitimes Research massgeblich die sogenannten White-Box-Tablet-Hersteller verantwortlich, die ihren Absatz in Europa und den USA im dritten Quartal signifikant steigern konnten und bis zu 18,5 Millionen Geräte absetzen sollen. Hingegen soll sich der Absatz bei thailändischen OMDs in Richtung eines neuen Rekordtiefs entwickeln, dies infolge rückläufiger Bestellungen von Apple, Microsoft und Amazon. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Tablet-Markt weiterhin rückläufig
2. August 2016 - Im Tablet-Markt nichts Neues: Bereits zum siebten Mal in Folge sind die Absatzzahlen rückläufig. Im zweiten Quartal konnten gemäss IDC die Hersteller Lenovo, Huawei und Amazon zulegen.
Tablet-Markt erst 2018 wieder im Aufwind
3. Juni 2016 - In einer IDC-Prognose wird davon ausgegangen, dass der Absatz im weltweiten Tablet-Markt dieses Jahr um 10 Prozent schrumpfen wird. Eine Erholung wird erst fürs Jahr 2018 in Aussicht gestellt und soll massgeblich auf dem Verkauf von Detachables beruhen.
PC- und Tablet-Verkäufe brechen weiter ein
25. Mai 2016 - Im ersten Quartal 2016 sind in Westeuropa 13,7 Prozent weniger PCs und Tablets verkauft worden als im Vorjahreszeitraum. Gleichzeitig wächst der Anteil an verkauften Convertibles und Detachables mitunter in der Schweiz stark.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER