x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Update: Softbank will ARM schlucken, für 30 Milliarden Franken

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
18. Juli 2016 - Die Softwareschmiede Softbank will den Chip-Riesen ARM für 30 Milliarden Franken übernehmen.
Anscheinend steht eine der grössten Übernahmen der Tech-Branche bevor. Wie verschiedene Medien berichten, will das Softwarehaus Softbank aus Japan den britischen Chiphersteller ARM kaufen. Das soll sich Softbank 23,4 Milliarden Pfund kosten lassen, also umgerechnet etwa 30,5 Milliarden Franken. Gemäss einem Bericht der "Financial Times" bietet Softbank 43 Prozent mehr im Vergleich zum Schlusskurs letzte Woche – 17 Pfund pro Aktie.

Noch haben die Unternehmen keine Stellung zu dem Thema abgegeben.

Update Montagmorgen: ARM und Softbank haben den Deal offiziell bestätigt. (aks)

Weitere Artikel zum Thema

IBM und ARM kombinieren IoT-Technologien
3. September 2015 - IBM investiert in das Internet der Dinge, kurz IoT, und partnert dazu ab sofort mit dem bekannten Chip-Designer ARM.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER