Panasonic investiert 1,6 Milliarden Dollar in Teslas Gigafactory

Panasonic investiert 1,6 Milliarden Dollar in Teslas Gigafactory

(Quelle: Tesla)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
8. Januar 2016 - Der Elektronikriese Panasonic hat bestätigt, die Summe von 1,6 Milliarden Dollar in Teslas Batterie-Fertigungsanlage Gigafactory zu investieren. Die Anlage soll 2020 die volle Auslastungskapazität erreichen.
Der japanische Technologiekonzern Panasonic gibt grosse Stücke auf den Elektromobilhersteller Tesla und hat die Summe von 1,6 Milliarden Dollar in dessen Batterie-Fertigungsanlage investiert. Einem Bericht des "Wall Street Journal" zufolge hat Panasonic-President Kazuhiro Tsuga die Investition unlängst in einem Interview bestätigt.

Tesla hat im US-Bundesstaat Nevada mit dem Bau der sogenannten Gigafactory für die Fertigung von Lithium-Ionen-Batterien begonnen, deren Bau insgesamt bis zu 5 Milliarden Dollar verschlingen soll. Die Gigafactory soll ihre volle Auslastungskapazität im Jahr 2020 aufnehmen und dann jährlich Akkus für 500'000 Elektromobile ausliefern. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Akku-Megafabrik: Tesla partnert mit Panasonic
31. Juli 2014 - Autohersteller Tesla arbeitet für die Errichtung der Akkufabrik Gigafactory mit Panasonic zusammen. Panasonic soll über eine viertel Milliarde Franken investieren.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER