Oracle: Starker Dollar schmälert Quartalsergebnisse

Oracle: Starker Dollar schmälert Quartalsergebnisse

(Quelle: Oracle)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
17. Dezember 2015 - Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2015/2016 konnte Oracle nicht mit den Vorjahresergebnissen mithalten. Grund dafür ist der starke Dollar.
Oracle erzielte im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2015/2016 rund neun Milliarden US-Dollar Umsatz. Im Vorjahr lag das selbe Resultat noch bei 9,6 Milliarden Dollar. Dies entspricht einem Umsatzrückgang von rund sieben Prozent. Grund für das schlechtere Resultat sei der starke Dollar, ohne negative Währungseffekte hätte sich der Umsatz im Vorjahresniveau bewegt, schrieb Oracle in einem am Mittwoch veröffentlichten Report. Der Gewinn des zweiten Geschäftsquartals lag bei knapp 2,2 Milliarden US-Dollar, was einem Rückgang von zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Zumindest im Cloud-Geschäft konnte Oracle einen Umsatzanstieg von 34 Prozent auf 484 Millionen US-Dollar verzeichnen. Im Vorjahr wurden mit Cloud-Diensten noch 361 Millionen US-Dollar erwirtschaftet. Zugleich musste Oracle bei den Erlösen aus dem Software-Sparte, dem eigentlichen Kerngeschäft, ein Minus von sieben Prozent auf 6,3 Milliarden Dollar hinnehmen.
(asp)

Weitere Artikel zum Thema

Oracle ehrt Partner des Jahres 2015
11. Dezember 2015 - Oracle Schweiz hat die "Partner of the Year 2015" ausgezeichnet. In der Kategorie Plattform as a Service hat Trivadis das Rennen gemacht.
Oracle streicht Stellen in Europa
25. November 2015 - Gerüchten zufolge plant Oracle, seine europäische Supportniederlassung nach Rumänien zu verlegen. Auch die Schweiz soll von Standortschliessungen und Entlassungen betroffen sein.
Mobiliar konsolidiert Datenbank-Infrastruktur mit Oracle
28. September 2015 - Oracle konnte bei der Schweizer Versicherungsgesellschaft Mobiliar seine beiden Lösungen Oracle Database 12c und die Database In-Memory Option platzieren.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Disti Award 2021
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER