x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

136'000 Tonnen Elektroschrott im 2014 gesammelt

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2015/09
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
27. August 2015 -
In der Schweiz können Elektro- und Elektronik-Altgeräte kostenlos zum Recycling abgegeben werden. Dies dank der vorgezogenen Recyclinggebühr (vRG), die beim Kauf eines neuen Produkts anfällt. Organisiert und verwaltet wird das Elektronik-Recycling durch die beiden Rücknahmesysteme SENS eRecycling und Swico Recycling. Im Jahr 2014 sind insgesamt 136'209 Tonnen Elektroschrott angefallen (Vorjahr 131'479). Das entspricht 16,5 kg pro Einwohner. In Bezug auf das Gesamtgewicht fallen 57 Prozent auf Haushaltgeräte und Leuchtmittel (SENS), 43 Prozent sind Altgeräte aus Informatik, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik (Swico Recycling).

Unterhaltungselektronik und Flachbildschirme legen zu
Das Gesamtgewicht an zurückgenommenen Geräten aus Informatik, Unterhaltungselektronik und Telekommunikation ist mit 58'617 Tonnen leicht angestiegen (Vorjahr: 55'304 Tonnen). Spitzenreiter im 2014 sind mit rund 13'000 Tonnen Geräte aus der Unterhaltungselektronik (ohne TV-Geräte), was einem Plus von 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Flachbildschirme wurden mit einer Zunahme von 16 Prozent bei PC-Monitoren und 14 Prozent bei TV-Geräten ebenfalls deutlich mehr zurückgegeben. Auch der Rücklauf von Mobiltelefonen konnte um 16 Prozent gesteigert werden. Die Zahl an zurückgebrachten Röhrenbildschirmen ist bei den PC-Monitoren um 25 Prozent gesunken, bei den Fernsehern hingegen ist die Menge um 5,2 Prozent leicht angestiegen.

Über Swico Recycling

Swico betreibt das nationale Rücknahmesystem für ausrangierte
Elektro- und Elektronikgeräte aus den Bereichen Informatik, Unterhaltungselektronik, Büro, Kommunikation, grafische Industrie sowie Mess- und Medizinaltechnik. Mit der im Kaufpreis inbegriffenen vorgezogenen Recyclinggebühr werden das Sammeln, der Transport sowie die fachgerechte Demontage der Geräte und die Entsorgung der Schadstoffe finanziert.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER