Cisco Live 2015: Cisco stärkt Intercloud

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. Juni 2015 - Bestehende Clouds miteinander als sogenannte Intercloud verknüpfen, das hat sich Cisco auf den Schirm geschrieben. Die Intercloud soll jetzt mit 35 unabhängigen Software-Verkäufern den nächsten grossen Schritt machen.
Cisco hat an der Cisco Live 2015 verkündet, mit 35 unabhängigen Software-Verkäufern zu partnern, um die Entwicklung innovativer Cloud Services für die sogenannte Intercloud voranzutreiben. Die Intercloud, die Cisco mit seinen Partnern aufbaut, soll bestehende Clouds miteinander verknüpfen. Derzeit konnten bereits 350 Datacenter in 50 Ländern für das Projekt gewonnen werden. Die Cloud Services, die nun mithilfe der ausgelesenen Software-Verkäufer – darunter etwa Apprenda, Citrix und Ctera – entwicklet werden, sollen den Kunden dabei unterstützen, die Chancen in den Bereichen Entwickler-Plattformen der nächsten Generation, Big Data und Analytics sowie insbesondere dem Internet of Everything (IoE) zu nutzen. Angeboten werden sollen die Services über den Cisco Intercloud Marketplace. Dieser soll im Herbst dieses Jahres seine Tore öffnen. (aks)

Weitere Artikel zum Thema

Cisco Live 2015: Internet der Dinge auf dem Vormarsch
10. Juni 2015 - Smarte Städte, smarte Schulen, smarte Transportmittel – an der diesjährigen Cisco Live dreht sich alles um das Internet of Everything.
Cisco Live 2015: Unternehmen müssen umdenken
9. Juni 2015 - John Chambers, CEO von Cisco, fand an der Cisco Live 2015 klare Worte: In zehn Jahren werden 40 Prozent der heutigen Unternehmen nicht mehr existieren, die nicht radikal in Richtung Digitalisierung umdenken und Prozesse vereinfachen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER