Oculus VR-Brille 'Rift' kommt anfangs 2016
Quelle: Oculus

Oculus VR-Brille "Rift" kommt anfangs 2016

Die Virtual-Reality-Brille "Rift" kommt im ersten Quartal 2016 auf den Markt. Hersteller Oculus verspricht ein im Vergleich zu Prototyp "Crescent Bay" verbessertes Tracking-System fürs Gaming im Sitzen und Stehen.
6. Mai 2015

     

Facebook-Tochter Oculus will die Virtual-Reality-Brille "Rift" im ersten Quartal 2016 auf den Markt bringen. Im Verlauf des Jahres wird die Brille ausserdem vorbestellbar sein, wie einen Blogbeitrag zu entnehmen ist. Der Prototyp der VR-Brille "Crescent Bay" war bereits mit leuchtenden LEDs als Tracking-Punkten ausgestattet, so dass eine Kamera die Position des Kopfes umfassend erfassen konnte. Ausserdem sorgten integrierte Kopfhörer für ein 3D-Sounderlebnis (Swiss IT Magazine berichtete). Oculus verspricht nun, dass die finale Version "Rift" zwar auf diesem letzten Prototypen aufbaut, aber nochmals mit einem verbesserten Tracking-System auftrumpft. Dieses soll Gaming sowohl im Sitzen wie im Stehen erlauben; ausserdem soll das Design und der Komfort beim Tragen der Brille noch mal verbessert worden sein. In den kommenden Wochen will Oculus Details rund um "Rift" bekannt geben. Game- und App-Entwickler finden nähere Informationen im Oculus Develop Center. (aks)




Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER