Politischer Druck für tiefere Roaming-Gebühren

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
14. Januar 2015 - Die Fernmeldekommission des Nationalrats (KVF) erhöht den politischen Druck für tiefere Roaming-Gebühren. Die Telekom-Anbieter hätten ihre Chance verspielt, die Preise selbständig zu senken.
Was für EU-Bürger schon gilt, soll nun auch für Schweizer Handynutzer gelten: Roaming-Gebühren im Ausland, welche die Handyrechnung nicht in unermessliche Höhen treiben. Laut einer SDA-Meldung empfiehlt die Fernmeldekommission des Nationalrat (KVF) zwei Motionen aus dem Nationalrat anzunehmen, die eine Höchstgrenze von Tarifen für die Handynutzung im Ausland fordern – mit sieben zu vier Stimmen und zwei Enthaltungen.

Die Motionen, die eine Senkung der Roaming-Gebühren fordern, waren vom Parlament bisher abgelehnt worden. Statt politischer Regulierung wollten sie der Branche selbst die Gelegenheit geben, die Preise zu senken. Tatsächlich hatten die Schweizer Telekom-Anbieter dies der Fernmeldekommission des Nationalrats (KVF) zugesichert. Die Kommission sieht diese Forderung jedoch nicht umgesetzt: Es gäbe zwar neue Angebote mit tieferen Roaming-Gebühren. Diese würden sich jedoch nur für Vielnutzer mit Flatrates lohnen. (aks)

Weitere Artikel zum Thema

Schaeppi verteidigt Mobilfunk-Preise und kritisiert Weko
1. Dezember 2014 - In einem Interview mit der "Sonntagszeitung" verteidigt Swisscom-Boss Urs Schaeppi die Preise bei den Swisscom-Mobilabos und kündigt weitere Preissenkungen beim Roaming an.
Orange senkt Preise für Prepaid-Kunden
30. Juli 2014 - Prepaid-Kunden von Orange profitieren ab 1. August von günstigeren Anrufkonditionen. Ausserdem können sie neu die Go-Europe- und Go-World-Roaming-Optionen zum gleichen Preis beziehen wie Postpaid-Kunden.
So wird Mobilfunknutzung im Ausland nicht zur Kostenfalle
10. Juni 2014 - Laut dem Internet-Vergleichsdienst Comparis.ch ist das Surfen und Telefonieren im Ausland deutlich billiger geworden. Wer allerdings keine Roaming-Option und Datenpakete dazu bucht, läuft dennoch Gefahr, eine gesalzene Rechnung präsentiert zu bekommen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER