Colt will japanische KVH schlucken

Um die eigene Wettbewerbsposition bei international aktiven Kunden zu verbessern, will Colt das japanische IT-Unternehmen KVH kaufen.
13. November 2014

     

Die Colt Group möchte gerne das japanische IT-Unternehmen KVH übernehmen, wie man in einer Mitteilung schreibt. Man verfolge eine Wachstumsstrategie, die auf Unternehmen aus Branchen ausgerichtet sei, die stark von IT-Infrastruktur abhängen und in Metropolregionen ansässig seien. KVH habe ein ähnliches Geschäftsmodell wie Colt und biete in Asien Netzwerk-, Sprach-, Rechenzentrums- und IT-Services an. Das Unternehmen ist in Tokio, Singapur, Hong Kong und Seoul mit MAN-Infrastrukur vertreten. Colt verspricht sich von der Übernahme eine Plattform für den Eintritt in den asiatsichen Markt, was die Wettbewerbsposition bei international aktiven Kunden stärken soll. (tsi)


Weitere Artikel zum Thema

Colt beruft Hugo Eales zum CFO

11. November 2014 - Per 31. Oktober hat der bisherige CFO der Colt Group, Mark Ferraris, sein Amt niedergelegt. In seine Fussstapfen tritt Hugo Eales. Daneben hat Colt Sohail Qadri zum Executive Vice President of Strategy and Business Development ernannt.

Ascom übernimmt Distributor in Malaysia

10. Juli 2014 - Ascom will das Asien-Geschäft stärken und hat den Kauf des malaysischen Distributors Scanditronic für eine Million Franken verkündet.

Colt lanciert Cloud-Portfolio Ceano

10. April 2014 - Colt macht in der Schweiz ab sofort sein neues Cloud-basiertes Portfolio integrierter Informations- und Telekommunikationsdienstleistungen Colt Ceano verfügbar. Vertriebspartner sollen damit insbesondere KMU adressieren können.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER