Linkedin: Rote Zahlen trotz Umsatzsteigerung

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
5. August 2014 - Beim Umsatz hat das Business-Netzwerk Linkedin kräftig zugelegt, doch unter dem Strich resultiert im Gegensatz zum Vorjahr ein Verlust.
Linkedin hat nach eigenen Angaben im zweiten Quartal 2014 den Umsatz auf 534 Millionen Dollar erhöht – verglichen mit dem Vorjahresquartal ist das eine Steigerung um 170 Millionen Dollar oder 47 Prozent. Dabei generierte Linkedin etwa 60 Prozent des Umsatzes in den USA. Für das nächste Quartal will die Firma zwischen 543 und 547 Millionen Dollar Umsatz erreichen, fürs ganze Geschäftsjahr 2014 erwartet Linkedin einen Umsatz von ungefähr 2,15 Milliarden Dollar. Weniger toll sieht es hingegen beim Gewinn aus: Wo im zweiten Quartal 2013 noch ein Nettogewinn von 3,7 Millionen resultierte, steht jetzt ein Verlust von einer Million. (dl)

Weitere Artikel zum Thema

Linkedin übernimmt Bizo
23. Juli 2014 - Für 175 Millionen Dollar schluckt Linkedin den Marketing-Spezialisten Bizo und will damit sein Angebot in diesem Bereich ausbauen.
Linkedin hat erfolgreich gewirtschaftet
8. Februar 2013 - Das Karriere-Netzwerk Linkedin konnte seinen Gewinn im vierten Quartal 2012 um 66 Prozent steigern. Das Unternehmen konnte zudem einen Umsatz von mehr als 300 Millionen Dollar generieren.
Linkedin zählt neu über 200 Millionen Mitglieder
10. Januar 2013 - Über 200 Millionen Mitglieder haben sich unterdessen auf dem Karrierenetzwerk Linkedin registriert. Im deutschsprachigen Raum hat aber immer noch Xing die Nase vorn.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER