HP soll Übernahme von Infrastruktur-Start-up planen

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. Juni 2014 - Unbestätigten Meldungen zufolge führt Hewlett-Packard Übernahmegespräche mit dem US-Start-up Simplivity, einem Anbieter von konvergenten Infrastruktur-Lösungen.
Wie die News-Plattform "CRN" mit Bezug auf nicht näher bezeichnete Quellen meldet, führt HP derzeit Übernahmegespräche mit dem in Massachusetts ansässigen Start-up Simplivity. Das Unternehmen ist durch seine konvergente Infrastruktur-Plattform Omnicube bekannt, welche Rechenleistung, Speicher, Netzwerk sowie Cloud-Integration vereint. Simplivity wurde 2009 gegründet und konnte bis anhin gut 100 Millionen Dollar Investorenkapital einsammeln.

Beide Unternehmen lehnten es ab, die Meldungen zu kommentieren. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Trotz mehr Gewinn streicht HP weitere 16'000 Stellen
23. Mai 2014 - Obwohl HP den Umsatz im zweiten Quartal 2014 halten und den Nettogewinn gar steigern konnte, kündigt der PC-Hersteller die Streichung von bis zu 16'000 weiteren Stellen an.
HP investiert eine Milliarde in sein Cloud-Portfolio
8. Mai 2014 - In den nächsten zwei Jahren will HP sein Cloud-Angebot beträchtlich ausbauen und ist zu diesem Zweck breit, bis zu eine Milliarde zu investieren. Einige der neuen Produkte sollen schon bald erhältlich sein.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER